Vorgehensweise

Die Bezirksregierung, bei der der Approbationsantrag gestellt wurde, prüft die Unterlagen und sendet in den Fällen, in denen eine Fachsprachenprüfung notwendig ist, die erforderlichen Daten des Prüfungskandidaten an die Apothekerkammer Westfalen-Lippe.

Die Apothekerkammer Westfalen-Lippe schickt an den Prüfungskandidaten eine E-Mail mit zwei Prüfungsterminen und der Rechnung über 375 Euro. Der Prüfling wird gebeten, sich für einen Prüfungstermin zu entscheiden und uns diesen zeitnah per E-Mail mitzuteilen.

Nach Eingang der Prüfungsgebühr lädt die Apothekerkammer Westfalen-Lippe den Prüfling zur Fachsprachenprüfung ein und teilt ihm den konkreten Prüfungstermin mit.

Zum Prüfungstermin müssen ein gültiger Lichtbildausweis (Personalausweis/Reisepass/ID) im Original und die Zulassung zur Prüfung mitgebracht werden!

Im Anschluss an die Prüfung wird dem Prüfungskandidaten das Prüfungsergebnis mündlich mitgeteilt. Die Apothekerkammer übermittelt das Prüfungsergebnis an die zuständige Bezirksregierung.



Ansprechpartner

Dr. Sylvia Prinz
Abteilungsleiterin Weiterbildung
T 0251 52005-39
F 0251 52005-6620
E-Mail-Adresse anzeigen
Nachricht schreiben

Margret Nagel
Abteilung Weiterbildung
T 0251 52005-43
F 0251 52005-6620
E-Mail-Adresse anzeigen
Nachricht schreiben