2. Westfälisch-lippischer Apothekertag am 14./15. März 2009

"Zukunft des Apothekers - Apotheke der Zukunft"

(Münster, 4. August 2008) Unter dem Motto "Zukunft des Apothekers – Apotheke der Zukunft" steht die zweite Auflage des Westfälisch-lippischen Apothekertages (WLAT), die am 14./15. März 2009 im Congress-Centrum der Halle Münsterland stattfinden wird. Als Schirmherr fungiert erneut Landesgesundheitsminister Karl-Josef Laumann.

Nach der erfolgreichen Premiere im März 2007 mit 620 Teilnehmern und 32 Fachausstellern hat der Veranstalter die Kapazitäten und das Konzept erweitert: "Neben den Fachvorträgen für Apotheker bieten wir parallel auch Vortragsthemen für PTA an", kündigt Hans-Günter Friese, Präsident der Apothekerkammer Westfalen-Lippe an. Im Congress-Centrum ist nunmehr Platz für bis zu 1.200 Teilnehmer. Die Ausstellungsfläche wächst von 350 auf 800 Quadratmeter.

Bereits vor der offiziellen Eröffnungsveranstaltung am Samstag, 14. März (12 bis 13 Uhr) werden die Frühaufsteher unter den Teilnehmern vom Persönlichkeitstrainer und ehemaligen Karateweltmeister Jörg Gantert (Münster) eingestimmt. Er spricht zum Thema "Selbstmanagement und Motivation in Zeiten der Veränderung".

An Apotheker richten sich zwei weitere Fachvorträge im Congress-Saal: Dem Thema "Arzneimittelprobleme lösen – Arzneimittelinteraktionen beherrschen" widmet sich Professor Dr. Heyo K. Kroemer (Greifswald), ehe Professor Dr. Martin Schulz (Berlin) das "Medikationsmanagement Psychopharmaka“ vorstellt. Zeitgleich richten sich die Vorträge "Vorbereitung (nicht nur) für Testkäufe" von Karin Berger (Berlin) und "Herz – Kreislauf – Gesundheit" von Horst-Günter Klar (Essen) an die PTA. Der erste Tag des WLAT klingt mit einer Abendvorstellung im münsterischen GOP-Varieté aus.

Professor Dr. Thomas Weinke (Potsdam) eröffnet den zweiten Kongresstag mit dem Thema "Infektionskrankheiten ausrotten?". Anschließend geht Professor Dr. Michael Strupp der Frage nach "Den Schwindel sicher beherrschen". Im PTA-Vortragsprogramm sprechen Dr. Constanze Schäfer (Mülheim) über "Ernährung – Genuss oder Vernunft?" und Rugard Hovermann (Recklinghausen) vermittelt "Tipps zur Beratung bei Inkontinenz". Auf dem Programm steht ferner ein Vortrag von Dr. Frank Diener (Treuhand Hannover) zum Thema "Erfolgsfaktoren der inhabergeführten Apotheke: Pharmazeutisch hochwertige, kundenorientierte und teambewusste Unternehmensnavigation".

Für den Abschlussvortrag hat die Apothekerkammer Westfalen-Lippe den Geschäftsführer des renommierten Meinungsforschungsinstitutes Emnid, Klaus-Dieter Schöppner (Bielefeld), gewinnen können. Der gebürtige Münsteraner wirft unter dem Motto "Gesundheit und Apotheke im Jahr 2020" einen Blick auf zukünftige Strukturen im Gesundheitswesen. An den Vortrag schließt sich eine Podiumsdiskussion einer Expertenrunde an, die vom ABDA-Pressesprecher Thomas Bellartz (Berlin) moderiert wird.

Anmeldungen zum 2. WLAT sind ab dem 1. September 2008 möglich - online und in Schriftform. Die Kongressgebühren liegen bei 45 Euro (einschließlich Tagungsverpflegung und Parktickets). Die Teilnehmer erhalten maximal 16 Fortbildungspunkte. Die Karten für die Abendveranstaltung kosten ebenfalls 45 Euro einschließlich Speisen und Getränke sowie Bus-Shuttle-Service.


Downloads

Klaus-Dieter Schöppner, Geschäftsführer des renommierten Meinungsforschungsinstitutes Emnid (Bielefeld)

[schoeppner.jpg] | JPG (800x1176 px) | 883 KB

 
Pressemitteilung "Zukunft des Apothekers - Apotheke der Zukunft"

[pm_wlat_2009_04082009.pdf] | PDF | 529 KB

Ansprechpartner

Michael Schmitz
Geschäftsführer Kommunikation,
IT und Neue Medien
T 0251 52005-40
F 0251 52005-93
E-Mail-Adresse anzeigen
Nachricht schreiben