Kein Abschluss ohne Anschluss

Betriebspraktika als zentrales Element

In Nordrhein-Westfalen wird beabsichtigt, schrittweise bis zum vollständigen Aufbau 2018/2019 den Übergang von der Schule in Ausbildung und Beruf nachhaltig zu verbessern. Mit dem neuen, landesweit verbindlichen Übergangssystem soll ein zielgerichteter Start in Ausbildung oder Studium ermöglicht werden.

Alle Schülerinnen und Schuler ab Klasse 8 erhalten danach eine verbindliche, systematische Berufs- und Studienorientierung. Neben der Ermittlung und Förderung von Potentialen und berufsrelevanten Kompetenzen gehören dazu vor allem gezielte Praktika in Betrieben, um verschiedene Berufsfelder zu erkunden und eine komplette Berufswahl zu ermöglichen. Bis zum Ende der Schulzeit wird mit den Schülerinnen und Schülern dann eine individuelle Abschlussperspektive erarbeitet und durch eine konrekte Anschlussvereinbarung dokumentiert.

Weitergehende Informationen hierzu finden Sie in dem bereitgestellten Flyer, den Sie sich hier herunterladen können.



Downloads

Ansprechpartner

Sandra Naber
Abteilung Dienstbereitschaft und Ausbildung PKA/PTA
T 0251 52005-18
F 0251 52005-92
E-Mail-Adresse anzeigen
Nachricht schreiben