Anleitungen, Hilfestellungen, FAQ

Wir haben Ihnen hier eine Übersicht über externe Hilfestellungen zusammengestellt, die im Zusammenhang mit der Beauftragung und Freischaltung der beiden Karten, der Institutionenkarten (SMC-B) und des Apothekerausweises (HBA) stehen.

Angebote der qualifizierten Vertrauensdiensteanbieter (qVDA)/Kartenhersteller:

Bundesdruckerei

Zum Bestellportal der Bundesdruckerei/D-Trust:
https://ehealth.d-trust.net/antragsportal

Bitte beachten Sie, dass eine Bestellung von HBA und SMC-B erst möglich ist, wenn Sie bei der AKWL einen Antrag auf Herausgabe der Karte gestellt haben. Die Antragstellung wird mit Beginn des 2. Quartals 2020 möglich sein (vgl. den Abschnitt "Beantragung von HBA und SMC-B".

FAQ, Anleitungen und Video-Tutorials zum Apothekerausweis (HBA)

FAQ, Anleitungen und Video-Tutorials zum Institutionenausweis (SMC-B)

medisign

Zum Bestellportal der medisign:
www.smc-b.de

Bitte beachten Sie, dass eine Bestellung der SMC-B erst möglich ist, wenn Sie bei der AKWL einen Antrag auf Herausgabe der Karte gestellt haben.
Die Antragstellung wird mit Beginn des 2. Quartals 2020 möglich sein (vgl. den Abschnitt "Beantragung von HBA und SMC-B".

FAQ zur Antragstellung einer SMC-B

Anleitungen für Apothekerinnen und Apotheker (bitte auf der Seite nach unten scrollen)


PostIdent-Verfahren

Im Zuge der Beauftragung des Apothekerausweises (HBA) müssen Sie das PostIdent-Verfahren in einer Filiale der Deutschen Post/DHL durchlaufen. Die entsprechenden Dokumente dazu werden auf dem Portal automatisch generiert.
Zur Erläuterung: Der HBA ermöglicht die Qualifizierte Elektronische Signatur (QES). Diese ist rechtlich mit Ihrer händischen Unterschrift vergleichbar. Deshalb ist eine Identifizierung gemäß den Vorgaben der eIDAS-Verordnung gesetzlich vorgeschrieben.

Bitte beachten Sie, dass nicht jede Postfiliale auch die Durchführung des PostIdent-Verfahrens anbietet.
Unter https://www.deutschepost.de/de/s/standorte.html können Sie nach Ihrer nächstgelegenen Filiale suchen und unter „Leistungen & Services“ das Angebot prüfen (vgl. Sie hierzu bitte die nebenstehende Abbildung unten).

Foto für die Bestellung des Apothekerausweises (HBA)

Zur Vorbereitung der Bestellung des Apothekerausweises (HBA) können schon vorbereitend tätig werden:
Da dieser neben seiner Funktion als Signatur- und Authentifizierungskarte auch als persönlicher Sichtausweis fungiert, ist er mit einem Foto versehen, das im Zuge der Bestellung auf den Seiten des Kartenherstellers (qVDA) hochgeladen werden muss.
Dieses Foto können Sie Ihrerseits vorbereiten, um dann nicht den Bestellprozess abbrechen zu müssen.
Es gibt keine Anforderungen an ein biometrisches Bild (wie bei Personalausweisen), dennoch beachten Sie bitte folgende Hinweise:

  • Sie sollten frontal in die Kamera gucken. Vermeiden Sie eine geneigte oder gedrehte Kopfhaltung.
  • Die Augen sollten geöffnet und deutlich sichtbar sein und nicht durch Haare oder ein Brillengestell verdeckt werden.
  • Kopfbedeckungen (Ausnahme: religiöse Gründe) sind nicht zulässig.

Es ist nicht notwendig, hierzu einen Fotografen aufzusuchen. Eine Aufnahme mit dem Mobilfunkgerät oder der Digitalkamera vor neutralem Hintergrund ist ausreichend.

Die Dateigröße beim Upload darf 1 MB nicht übersteigen.

Bei Unsicherheiten kann Ihnen als Orientierung die Fotomustertafel für Personaldokumente dienen. Aber, wie bereits erwähnt, gelten bei der Bestelltung des HBA nicht die Anforderungen an biometrische Passbilder von Erwachsenen und Kindern für den Personalausweis oder Reisepass.