Update (01.07.2021): Finanzierung des Apothekerausweises (HBA) für "Springer"

Mit Datum vom 7.6.2021 wurde die Finanzierungsvereinbarung zur Erstattung der erforderlichen erstmaligen Aufwendungen und zu den laufen Betriebskosten geändert und angepasst.
Hierbei wurden auch Regelungen zur Finanzierung der Kosten für die Apothekerausweise (HBA) für Approbierte Mitarbeiter*innen in öffentlichen Apotheken getroffen.

Hier gibt es auch Regelungen zur Refinazierung von HBA für sogenannte Springer*innen in öffentlichen Apotheken.

In den FAQ des Nacht- und Notdienstsfonds, über den die Refinanzierung abgewickelt wird, heißt es:

In der Apotheke sind Springer-Apotheker als Urlaubsvertretung beschäftigt - welcher Inhaber stellt den Antrag?
Für diesen Fall muss sich der Inhaber von dem Springer - bestenfalls schriftlich - versichern lassen, dass für diesen noch von keiner anderen Apotheke ein entsprechender Antrag gestellt wurde, weil der Inhaber für die Richtigkeit seiner Angaben haftet. Auch hier ist mit Stichprobenkontrollen des GKV-SV zu rechnen.

Weitere FAQ finden Sie auf der Website des Nacht- und Notdienstfonds unter: