Berufsschulbesuch und Abschlussprüfung im Sommer 2020

PKA-Ausbildung: Prüfungen sind derzeit nicht abgesagt

Die Schulen in NRW sind zunächst voraussichtlich bis zum Ende der Osterferien (19.04.2020) geschlossen. Der Schulunterricht der PKA-Auszubildenden findet derzeit somit nicht in den Berufskollegs statt. Da die Freistellung für den Besuch des Berufskollegs daher entfällt, sind diese somit (vergleichbar mit den Schulferien) im Apothekenbetrieb einzusetzen. Hier sind die Auszubildenden sicherlich sehr gut zu beschäftigen, vor allem auch im Falle von einsetzenden Personalengpässen in den Apotheken. Die Schulen sind gehalten, den Schülerinnen und Schülern Lernmaterialien in digitaler Form zukommen zu lassen und sie dadurch bildungsgangspezifisch in ihren Lernprozessen zu unterstützen und für anstehende Prüfungen vorzubereiten. Es wäre wünschenswert, soweit organisatorisch möglich, den Auszubildenden im betrieblichen Rahmen angemessene Zeitfenster für die Bearbeitung der bereitgestellten Aufgaben einzuräumen, so dass die schulische Ausfallzeit für alle Beteiligten produktiv genutzt werden kann. Mit Blick auf die anstehende Abschlussprüfung empfehlen wir dieses insbesondere für die Auszubildenden im dritten Ausbildungsjahr.

Nach Abstimmung mit den Vorsitzenden der PKA-Prüfungsausschüsse sowie auch den übrigen Heilberufskammern in Westfalen-Lippe wurde festgelegt, dass die PKA-Abschlussprüfung im Sommer 2020, die am 14. Mai 2020 mit dem schriftlichen Prüfungsbereich beginnt, zunächst nicht abgesagt wird. Die für die Zulassung erforderlichen Bescheinigungen über die Vorlage der Berichtshefte werden durch die jeweiligen Fachkundelehrer/innen ausgestellt. Sollte dieses nicht möglich sein, werden wir eine pragmatische Lösung erarbeiten, die den Anforderungen der Prüfungsordnung gerecht wird. Fragen hierzu beantworten wir gerne per E-Mail an pka-ausbildung@akwl.de oder telefonisch unter 0251 52005-46 bzw. 0251 52005-45.