Das VAWL sucht Verstärkung

We want you! Schnellstmöglich suchen wir Sie für 25 Wochenstunden (4 oder 5 Tage/Woche) als Mitarbeiter/-in (m/w/d) für die Rentenverwaltung.

 

Neues Mitgliederportal www.vivir-on.de online

VAWL - unser neuer Service für Sie

Bereits im April 2018 stellte das VAWL seinen Mitgliedern einen in der Versorgungswerkslandschaft wohl einmaligen Rentenanwartschaftsrechner mit einer Fülle von individuellen Berechnungsmöglichkeiten (unter anderem „Ziel-Rentenhöhen“) vor. Mit dem neuen Angebot eines persönlichen Mitgliederportals stellt sich das VAWL nun auch in den Bereichen Service, Kommunikation und Transparenz modern und zukunftsorientiert auf.

 

Coronavirus – Vorsichtsmaßnahme

Vor dem Hintergrund der aktuellen Ereignisse kann das Versorgungswerk der Apothekerkammer Westfalen-Lippe (VAWL) ab sofort keine Besucher mehr empfangen. Der Briefkasten am Eingang wird weiterhin täglich geleert.

Das VAWL versucht dennoch, Ihnen wie gewohnt zur Verfügung zu stehen. Unter der Telefonnummer 0251/5200-50 kann es jedoch zu Einschränkungen bei der Erreichbarkeit kommen. Nutzen Sie daher für Ihre Anliegen bevorzugt die Ihnen bekannten direkten E-Mail-Adressen bzw. info@vawl.de.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.


 

Rentenerhöhung zum 01.01.2020


Basierend auf dem soliden Jahresergebnis im Geschäftsjahr 2018 hat die Vertreterversammlung am 19. Juni 2019 beschlossen, die Renten zum 01.01.2020 zu erhöhen.

 

„Aus Erfahrung gut“ - VAWL für die neue Legislaturperiode stabil aufgestellt

Die Mitglieder des VAWL können weiterhin auf das Wissen und die Erfahrung der Ausschussmitglieder setzen und darauf vertrauen, dass sie die bestmöglichen Entscheidungen unter den aktuell schwierigen Rahmenbedingungen für sie treffen werden.

 

Rechengrößen für 2020

Zu den Werten der Sozialversicherung für das Jahr 2020 gelangen Sie hier.

 

Änderungen für Rentner, die bei einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind (§ 256 SGB V)

Ab dem 1. Juli 2019 kommt es zu einer Verfahrensänderung, wenn

  • Sie gesetzlich krankenversichert sind (Krankenversicherung der Rentner) und
  • in der gesetzlichen Krankenversicherung nicht freiwillig versichert sind und
  • das VAWL für Sie noch keine Kranken– und Pflegeversicherungsbeiträge abführt