9. Fortbildungsveranstaltung am Samstag, 10. September 2016
Was kostet ein Lächeln?

Wissenschaftsjournalist Ulrich Schnabel widmet sich in der 9. Fortbildungsveranstaltung der Apothekerstiftung Westfalen-Lippe dem Thema "Was kostet ein Lächeln? Von der Macht der Emotionen in unserer Gesellschaft". Zusätzlich zu seinem Vortrag wird Ulrich Schnabel auch eine Signierstunde anbieten. Die Fortbildungsveranstaltung findet am Samstag, den 10. September 2016 von 15-17 Uhr im Erbdrostenhof Münster statt. Die Teilnahme ist kostenlos.

3. Journalistenpreis der Apothekerstiftung Westfalen-Lippe
Sechs Preisträger vor 200 Gästen im Schloßtheater-Kino ausgezeichnet

Gleich ein halbes Dutzend Preisträger wurden am Montag bei der dritten Auflage des mit insgesamt 12.000 Euro dotierte Journalistenpreises der Apothekerstiftung Westfalen-Lippe geehrt. Vor 200 Gästen aus Medien und Gesundheitswesen zeichneten die Jury-Mitglieder drei Tageszeitungsbeiträge, zwei Hörfunkbeiträge und einen Fernsehbeitrag aus. Den mit 3.500 Euro dotierten 1. Preis erhielt Stefan Werding (Westfalen-Redaktion der Westfälischen Nachrichten) für den Beitrag „Ein Korb von jeder fünften Apotheke“, in der er sich kritisch mit der Herstellung von Kapseln, Salben und Cremes befasste. Jede fünfte Apotheke hatte, so das Ergebnis seiner Recherche, Anfang 2015 die Herstellung einer solchen Spezialrezeptur verweigert. Dass die Apotheken in Westfalen-Lippe inzwischen das umfassende Programm „RezepturFit“ gestartet haben, ist eine direkte Folge seiner Berichterstattung.

Stiftungspreis
Studienpreisträger der Stiftung nehmen am pharmacon in Schladming teil

In zweiter Auflage fand der pharmacon Kongress 2016 wieder mit großer Resonanz in Schladming statt. Das erklärte Ziel, mit dem Standortwechsel jungen Apothekerinnen und Apothekern neue Möglichkeiten für die Fortbildung zu erschließen, wurde auch bei den Studienpreisträgern der Apothekerstiftung WL klar erreicht. Gleich fünf Preisträger lösten ihren Gutschein für die kostenfreie Teilnahme an einem Pharmacon-Kongress der Bundesapothekerkammer in Schladming ein. Dr. Walter, Hauptgeschäftsführer der Apothekerkammer, ließ es sich nicht nehmen und begrüßte die Preisträger Jan Peter Althaus, Steffen Johannes Schmidt, Swantje Völler, Pascal Strittmatter und Ansgar Strittmatter auch im Namen der Apothekerstiftung WL ganz herzlich.

Traumnote 1,0
Studienpreis für Steffen Johannes Schmidt und Janna Maria Westermann

Ende Oktober fand die seit vielen Jahren an der Westfälischen Wilhems-Universität Münster zur guten Tradition gewordene feierliche Verabschiedung der Pharmaziestudierenden nach bestandenem zweiten Teil der Pharmazeutischen Prüfung statt. Im Rahmen dieser feierlichen Verabschiedung konnte Sandra Potthast als Vorstandsmitglied der Apothekerkammer Westfalen-Lippe erneut den angesehenen Studienpreis der Apothekerstiftung Westfalen-Lippe für Examenskandidaten mit exzellentem Abschluss (Traumnote 1,0) vergeben. Sie freute sich, diesen Preis an Steffen Johannes Schmidt zu überreichen, der mit der Teilnahme an einem Pharmacon-Kongress der Bundesapothekerkammer in Meran oder Schladming und einem Reisekostenzuschuss dotiert ist.Im Dezember 2015 bestand Janna Maria Westermann den zweiten Teil der Pharmazeutischen Prüfung mit der Traumnote 1,0. und erhielt ebenfalls aus den Händen von Sandra Potthast den Studienpreis der Apothekerstiftung.

Baumberger Impuls
Apothekerkammer und Ärztekammer verabschieden gemeinsames Positionspapier: Kooperation zum Wohle des Patienten

Die Spitzen der Ärztekammer Westfalen-Lippe und der Apothekerkammer Westfalen-Lippe haben  in Nottuln im Rahmen einer zweitätigen Klausurtagung ein gemeinsames Positionspapier verabschiedet. Der sogenannte „Baumberger Impuls“ beschreibt vier Handlungsbereiche, in denen die beiden Heilberufe zukünftig noch intensiver zum Wohle der Patienten zusammenarbeiten wollen.


Stipendien für akkreditierte AMTS-Manager zur Teilnahme an einem berufsbegleitenden Masterkurs der Klinischen Pharmazie der University of Florida für Deutschland

Die Apothekerstiftung Westfalen-Lippe möchte hoch motivierte akkreditierte AMTS-Manager fördern und bietet ihnen bis zu 3 Stipendien für die Teilnahme an einem berufsbegleitenden Kurs zum Master of Science in Clinical Pharmacy an. Dieser Online-Kurs kann berufsbegleitend über 2 Jahre absolviert werden. Das erworbene Wissen eignet sich als Grundlage in Klinischer Pharmazie und Pharmakotherapie für das Medikationsmanagement in der Offizin und für Apotheker/innen auf Station im Krankenhaus.