Aktuelle Mitteilungen

Bereits bei den ersten Anzeichen tätig werden

Die Apotheken-Teams beraten zu Erkältung und Grippe

(Münster, 26. Januar 2023) Januar 2023 in Deutschland: Die Büros sind oft wie leergefegt – die Wartezimmer in den Arztpraxen voll. Auch in den Apotheken suchen derzeit besonders viele Erkältungsgeplagte Hilfe: „Zusätzlich zu den immer noch häufigen Corona-Infektionen greifen aktuell sowohl die Grippe als auch verschiedene Atemwegsinfektionen massiv um sich“, weiß Apothekerin Gabriele Regina Overwiening, Präsidentin der Apothekerkammer Westfalen-Lippe. Overwiening erklärt, wie man möglichst gut durch die Erkältungszeit kommt.

9. Westfälisch-lippischer Apothekertag: Jetzt anmelden!

Kongress unter dem Motto „APOTHEKE.MEHRWERT“

(Münster, 9. Januar 2023) Am 18. und 19. März 2023 findet im Messe und Congress Centrum Halle Münsterland (MCC) die neunte Auflage des Westfälisch-lippischen Apothekertages (WLAT) statt. Der WLAT 2023 steht unter dem Motto „APOTHEKE.MEHRWERT“. „Viele der Fachvorträge werden aufzeigen, welchen Mehrwert die Apotheke vor Ort für die wohnortnahe Versorgung von vier Millionen Patientinnen und Patienten pro Tag leistet. Und wir werden deutlich machen, dass diese hervorragende Versorgung der Gesellschaft mehr wert sein muss“, sagt Gabriele Regina Overwiening, Präsidentin der gastgebenden Apothekerkammer Westfalen-Lippe.

AKWL-Hilfsprojekt übertrifft im 14. Jahr die 500.000-Euro-Spendenmarke

Über 31.000 Euro Spenden für „Eine Dosis Zukunft“

(Münster, 5. Januar 2023) Auf ein erneut erfolgreiches Jahr kann das gemeinsame Hilfsprojekt „Eine Dosis Zukunft“ von Apothekerkammer Westfalen-Lippe und Kindernothilfe zurückblicken. „Es ist mehr als verständlich, dass sich im letzten Jahr viele Hilfs- und Spendenaktionen auf die Ukraine konzentriert haben. Dennoch ist es gelungen, auch unser wichtiges und nachhaltiges Projekt für die Kinder in den Slums von Kalkutta fortzusetzen“, freut sich Kammerpräsidentin Gabriele Regina Overwiening.

Kammer sieht Trend zu größeren Betriebsstätten

Westfalen-Lippe verliert weitere 37 Apotheken

(Münster, 2. Januar 2023) In Westfalen-Lippe ist auch im 18. Jahr in Folge die Zahl der Apotheken gesunken: Die Apothekerkammer Westfalen-Lippe vermeldet für das Jahr 2022 einen erneuten Rückgang um 37 Betriebsstätten auf damit nur noch 1.760 Apotheken. Der Trend zu immer größeren Betriebsstätten hält ebenfalls an: Die Apotheken in Westfalen-Lippe bieten aktuell fast 17.000 wohnortnahe Arbeitsplätze. „Das entspricht einem Zuwachs um ein Fünftel binnen 20 Jahren“, bilanziert Hauptgeschäftsführer Dr. Andreas Walter.

Ansprechpartner

Michael Schmitz
Geschäftsführer Kommunikation,
IT und Neue Medien
T 0251 52005-40
F 0251 52005-93
E-Mail-Adresse anzeigen
Nachricht schreiben

Sebastian Sokolowski
Pressesprecher / Abteilungsleiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Geschäftsbereich Kommunikation, IT und Neue Medien
T 0251 52005-82
F 0251 52005-93
E-Mail-Adresse anzeigen
Nachricht schreiben