Apothekerausweis (HBA) u. Institutionenkarte (SMC-B) | Telematikinfrastruktur in den Apotheken

Wir informieren Sie an dieser Stelle über die Einführung der Telematikinfrastruktur (TI) in den rund 19.000 Apotheken in Deutschland im Allgemeinen sowie die konkreten Schritte und Angebote der AKWL etwa im Zusammenhang mit der Beantragung der erforderlichen Karten – elektronischer Heilberufsausweis (HBA) und Institutionenkarte (SMC-B).

Antworten auf die häufigsten Fragen (FAQ)
zu HBA & SMC-B

Wir beantworten hier die häufigsten Fragen, die im Zusammenhang mit dem Antrags- und Produktionsprozess der Karten sowie mit der Anbindung der Apotheken an die Telematikinfrastruktur zum jetzigen Zeitpunkt bestehen.
 

 

Info: Apothekerausweis/Heilberufsausweis (HBA)

Der HBA ist ein personenbezogener Ausweis (in Ihrem Fall ein „Apothekerausweis“), der spezifisch für den jeweiligen Leistungserbringer-Sektor bundesweit definiert wird. Hierfür ist der HBA u.a. mit entsprechenden Zertifikaten zur Identifikation ausgestattet, die Sie letztlich zweifelsfrei als Apotheker/in ausweisen.

Die Beantragung der Karten ist für Apothekeninhaber/-innen kann über den internen Bereich gestartet werden > 

 

Info: Institutionenkarte (SMC-B)

Die Institutionenkarte SMC-B (Secure Module Card Typ B) dient zur Identifikation der Apotheke in der Telematikinfrastruktur (TI) und ist notwendig für den Verbindungsaufbau zwischen Konnektor und TI.

Die Beantragung der Karten ist für Apothekeninhaber/-innen kann über den internen Bereich gestartet werden > 

 

Beantragung von HBA und SMC-B

Beide Ausweiskarten – der Apothekerausweis (HBA) und die Institutionenkarte (SMC-B) werden durch die Apothekerkammer Westfalen-Lippe auf Antrag an ihre Mitglieder herausgegeben.

Die Beantragung der Karten ist für Apothekeninhaber/-innen kann über den internen Bereich gestartet werden > 

 

Termine, Fristen & gesetzliche Vorgaben

Konnektoren, Kartenlesegeräte, HBA & SMC-B, eMP und E-Rezept – aktuell gibt es eine Vielzahl von Berichten sowie auch Werbe- und Vertriebsaktivitäten verschiedener Marktteilnehmer rund um die Einführung der Telematikinfrastruktur in den Apotheken in Deutschland.

 

Finanzierung der Telematikinfrastruktur in den Apotheken

Über die Finanzierung der Investitions- und Betriebskosten für die technische Ausstattung der rund 19.000 Apotheken im Rahmen der Telematikinfrastruktur (TI) haben der Deutsche Apothekerverband (DAV) und der GKV-Spitzenverband eine Finanzierungsvereinbarung getroffen.

 

Anleitungen & Hilfestellungen

Wir haben Ihnen hier eine Übersicht über externe Hilfestellungen zusammengestellt, die im Zusammenhang mit der Beauftragung und Freischaltung der beiden Karten, der Institutionenkarten (SMC-B) und des Apothekerausweises (HBA) stehen.