Aktuelle Mitteilungen

Apotheke vor Ort berät bei Erkältungssymptomen

Hilfe bei Schniefnase und Halskratzen

(Münster, 27. Januar 2020) Viele Büros und Klassenzimmer wirken im Winter wie leergefegt, in Bussen und Bahnen wird gehustet und geschnieft: „Die Erkältungssaison ist in vollem Gange“, weiß Apothekerin Gabriele Regina Overwiening, Präsidentin der Apothekerkammer Westfalen-Lippe. „Bei vielen sind Nase und Nebenhöhlen verstopft. Oft kommen Niesen, Husten, Halsweh und Heiserkeit dazu.“ Und im Januar rollte auch die Grippewelle an, die in der Regel bis zum Frühjahr andauert.

Spendenprojekt „Eine Dosis Zukunft“ mit Rekordergebnis

Über 52.000 Euro für die Kinder in Kalkutta

(Münster, 10. Januar 2020) Auf das bisher erfolgreichste Jahr blickt „Eine Dosis Zukunft“, das gemeinsame Hilfsprojekt von Apothekerkammer Westfalen-Lippe und Kindernothilfe, zurück. „Im Laufe des Jahres 2019 sind durch vielfältige Aktionen und Einzelspenden über 52.000 Euro an Spendengeldern für die Kinder in den Slums von Kalkutta zusammengekommen“, freut sich Kammerpräsidentin Gabriele Regina Overwiening. Mit exakt 52.152,37 Euro wurde damit seit Projektstart im Dezember 2009 die bisher größte Spendensumme binnen eines Jahres erzielt. Insgesamt haben die Apotheken in Westfalen-Lippe – mit tatkräftiger Unterstützung ihrer Kunden und Patienten – in den vergangenen zehn Jahren schon über 380.000 Euro für den guten Zweck gesammelt.

Im 15. Jahr in Folge: Mehr Schließungen als Eröffnungen

Minus 54: Stärkster Rückgang der Apothekenzahlen seit dem Jahr 1945

(Münster, 8. Januar 2020) Mit einem Negativrekord startet die Apothekerkammer Westfalen-Lippe (AKWL) in ihr Jubiläumsjahr 2020: Die Zahl der Apotheken in Westfalen-Lippe ist weiterhin stark rückläufig. Für 2019 vermeldet die AKWL den stärksten Rückgang der Betriebsstätten in der nunmehr 75-jährigen Geschichte der berufsständischen Selbstverwaltung. „65 Apothekenschließungen standen im vergangenen Jahr leider nur elf Neueröffnungen gegenüber“, sagt Dr. Andreas Walter, Hauptgeschäftsführer der AKWL. Damit verringerte sich die Gesamtzahl der Apotheken im Landesteil Westfalen-Lippe um 54 auf nur noch 1.868. Weiterhin wird etwa jede vierte Apotheke in Westfalen-Lippe als Filiale betrieben. Die AKWL zählte zum Jahresende 2019 insgesamt 1.397 Haupt- bzw. Einzelapotheken (-45) und 471 Filialapotheken (-9).

Ansprechpartner

Michael Schmitz
Geschäftsführer Kommunikation,
IT und Neue Medien
T 0251 52005-40
F 0251 52005-93
E-Mail-Adresse anzeigen
Nachricht schreiben