Presse-Bereich

Richtige Pflege wichtig:

Trockener Haut entgegenwirken

(Münster, 9. Februar 2018) Zu Beginn der kalten Jahreszeit war sie noch gut gerüstet. Doch mittlerweile leidet das größte Organ des menschlichen Körpers unter der Kombination aus trockener Heizungsluft in Wohnräumen und Büros einerseits und klirrender Kälte draußen andererseits. „Die Haut leidet besonders unter dem Wechsel zwischen den Extremen, die Haut wird arg strapaziert“, weiß Apothekerin Gabriele Regina Overwiening, Präsidentin der Apothekerkammer Westfalen-Lippe. „Der Eigenschutz der Haut nimmt gerade im Winter erheblich ab.“

100 Prüflinge seit August 2016 - fast drei Viertel aus Syrien

Fünf von sechs Prüflingen beherrschen die apothekerliche Fachsprache

(Münster, 17. Januar 2018) Seit August 2016 nimmt die Apothekerkammer Westfalen-Lippe (AKWL) die Fachsprachenprüfungen für alle ausländischen Apothekerinnen und Apotheker ab, die in diesem Landesteil ihren Beruf ausüben möchten. Und dies geschieht beileibe nicht nur in Einzelfällen: „Seit Übertragung dieser Aufgabe haben bisher exakt 100 Apothekerinnen und Apotheker ihre Fachsprachenprüfung bei uns abgelegt“, bilanziert Dr. Andreas Walter. „Unsere Erwartungshaltung lag bei ein bis maximal zwei Prüflingen pro Monat, jetzt sind es durchschnittlich sechs“, sagt der Hauptgeschäftsführer der AKWL.

Spendensumme nähert sich der 300.000 Euro-Marke

Hilfsprojekt „Eine Dosis Zukunft“ mit bestem Jahresergebnis seit 2009

(Münster, 9. Januar 2018) Für das Jahr 2017 ziehen die Apothekerkammer und die Kindernothilfe erneut eine erfolgreiche Bilanz ihres gemeinsamen Hilfsprojekts „Eine Dosis Zukunft“: „Im Laufe des Jahres 2017 sind mehr als 45.200 Euro an Spendengeldern für die Kinder in den Slums von Kalkutta zusammengekommen“, freut sich Kammerpräsidentin Gabriele Regina Overwiening: „Das ist das beste Spendenergebnis seit Start unseres Projektes im Dezember 2009.

42 Schließungen bei nur 17 Neueröffnungen

Minus 25: Zahl der Apotheken in Westfalen-Lippe sinkt im zwölften Jahr in Folge

(Münster, 8. Januar 2018) Die Zahl der Apotheken in Westfalen-Lippe ist 2017 zum zwölften Mal in Folge gesunken: 17 Neueröffnungen standen dabei 42 Schließungen gegenüber. „Unterm Strich hat dies zu einem weiteren Rückgang um 25 Apotheken geführt – von 1.998 Betriebsstätten zum Jahresbeginn auf inzwischen nur noch 1.973“, berichtet Dr. Andreas Walter, Hauptgeschäftsführer der Apothekerkammer Westfalen-Lippe (AKWL).

Ansprechpartner

Michael Schmitz
Geschäftsführer Kommunikation,
IT und Neue Medien
T 0251 52005-40
F 0251 52005-93
E-Mail-Adresse anzeigen
Nachricht schreiben