Versorgungsdefizite beheben / Effizienz der Arzneimitteltherapie steigern
Pharmazeutische Dienstleistungen in Apotheken starten

In Zukunft werden viele Patientinnen und Patientenin ihren Apotheken pharmazeutische Dienstleistungen erhalten, die vonden Krankenkassen bezahlt werden. „Das ist ein Meilenstein für die Patientenversorgung. Mit den neuen Leistungen können wir Versorgungsdefizite beheben und die Effizienz der individuellen Arzneimitteltherapie verbessern“, sagt Kammer- und ABDA-Präsidentin Gabriele Regina Overwiening. Sehen Sie hier ihr aktuelles Videostatement auf dem Youtube-Kanal der ABDA.

Feierliches Ritual zum ersten Staatsexamen
White-Coat-Ceremony im münsterischen Apothekerhaus

Ein neuer weißer Apothekerkittel zum Start in einen neuen wichtigen Abschnitt des Studiums: Bei der „White-Coat-Ceremony“ der Apothekerkammer Westfalen-Lippe haben 66 Pharmazie-Studierende einen Apothekerkittel mit Kammerlogo erhalten. „Das Ritual markiert den Übergang ins Hauptstudium nach erfolgreich bestandenem erstem Staatsexamen“, erklären Sandra Potthast und Eva Maria Gödde, beide Vorstandsmitglieder der AKWL.

Apotheker raten zur Wachsamkeit
Augen auf beim Medikamentenkauf im Ausland

Mit dem Sommer naht auch die Ferienzeit. Wer auf Reisen Arzneimittel gegen akute Beschwerden benötigt, sollte diese auch im Ausland stets in offiziellen Apotheken kaufen und um fliegende Händler, die Medikamente zum Schnäppchenpreis anbieten, einen großen Bogen machen: Denn hinter den vermeintlich günstigen Präparaten verstecken sich häufig gefälschte Arzneimittel.

Höchste Auszeichnung der Apothekerkammer
Apothekerin Dr. Ute Stapel erhält Verdienstmedaille der AKWL

Hohe Auszeichnung für die langjährige Amtsapothekerin der Stadt Hamm und renommierte Gefahrstoffrecht-Expertin Dr. Ute Stapel: Sie erhielt am 8. Juni aus den Händen von Kammerpräsidentin Gabriele Regina Overwiening die Verdienstmedaille der Apothekerkammer Westfalen-Lippe. Bei der 28. Verleihung der höchsten Auszeichnung der AKWL binnen 34 Jahren gab es ein Novum: Erstmals erhielt eine Amtsapothekerin die Verdienstmedaille.

Frühjahrssitzung des Apothekerparlamentes
„E-Rezept-Einführung darf keine Fahrt ins Ungewisse werden“

„Zweieinhalb Jahre Pandemie-Bewältigung haben uns in den Apotheken bis an das Äußerste gefordert, aber zugleich auch unsere Rolle als unverzichtbare Versorger im Gesundheitssystem gestärkt.“ Diese selbstbewusste Bilanz zog Gabriele Regina Overwiening, Präsidentin der Apothekerkammer Westfalen-Lippe, zum Auftakt der heutigen Kammerversammlung in der Stadthalle Münster-Hiltrup. Erstmals nach zweieinhalb Corona-Jahren, die mit Digital-Sitzungen überbrückt wurden, versammeln sich die 97 Delegierten wieder zu einer gut achtstündigen Präsenztagung.

Tag der Apotheke am 7. Juni
Hausapotheke jetzt überprüfen lassen

Viele Apotheken in Westfalen-Lippe bieten rund um den Tag der Apotheke am 7. Juni einen Check der Haus- und Urlaubsapotheke an. Unbrauchbare oder nicht mehr benötigte Arzneimittelreste werden dabei aussortiert. „Ist das Verfalldatum eines Medikaments überschritten, darf es nicht mehr angewendet werden. Das gilt auch, wenn es äußerlich einwandfrei erscheint“, erklärt Apothekerin Gabriele Regina Overwiening, Präsidentin der Apothekerkammer Westfalen-Lippe. Denn Arzneistoffe verändern sich auch bei sachgemäßer Lagerung im Laufe der Zeit. Zu lange gelagerte Medikamente können unwirksam werden oder im schlimmsten Fall sogar schädliche Nebenwirkungen hervorrufen. Diese Veränderungen sind nur selten äußerlich erkennbar.

Erklärvideo für Patientinnen und Patienten
E-Rezept – läuft an!

Das E-Rezept läuft in Westfalen-Lippe – in den ersten Apotheken vor Ort und auf den Bildschirmen. Ein Erklärvideo erläutert jetzt die wichtigsten Fragen der Patientinnen und Patienten zur neuen digitalen Verordnung: Wie bekomme ich ein E-Rezept, wie löse ich es bei meiner Apotheke vor Ort ein und welche Vorteile bietet dies für mich?

Seit 2009 Kammer- und seit 2021 ABDA-Präsidentin
Gabriele Regina Overwiening vollendet ihr 60. Lebensjahr

Am Sonntag, 15. Mai, vollendet die Präsidentin der Apothekerkammer Westfalen-Lippe, Gabriele Regina Overwiening, ihr 60. Lebensjahr. Die gebürtige Rekenerin mit dem großen Herz für die Pharmazie und die Berufspolitik führt bereits im 14. Jahr die Apothekerkammer Westfalen-Lippe (AKWL) als Präsidentin und steht zudem seit Anfang 2021, als erste Frau überhaupt, an der Spitze des apothekerlichen Bundesverbandes ABDA.

Essen, Sport und Medikamente
Was ist während der Schwangerschaft erlaubt?

Hurra, wir bekommen ein Baby – mit dem positiven Schwangerschaftstest geht für werdende Eltern ein oft lang gehegter Wunsch in Erfüllung. Gleichzeitig tauchen viele Fragen auf: Was darf ich als werdende Mutter in der Schwangerschaft essen, was nicht? Darf ich Sport treiben? Was ist zu tun, wenn ich krank werde – welche Medikamente sind für das Kind unbedenklich? Apothekerin Gabriele Regina Overwiening, Präsidentin der Apothekerkammer Westfalen-Lippe, berät werdende Eltern häufig. Sie erklärt: „Erstmal ist eine Schwangerschaft ein Grund zur Freude, eine spannende Zeit, in der der Körper große Leistungen vollbringt. Die Sorgen sollten also nicht Überhand nehmen.“ Mit ein paar einfachen Regeln kommen Mutter und Kind gesund durch die nächsten Wochen und Monate.

Medikamente aus der Apotheke helfen bei Schniefnase und juckenden Augen
Hatschi! Warum Heuschnupfen bei Kindern früh behandelt werden sollte

„Hatschi!“ Sobald die Frühlingssonne Regen und Schnee vertreibt, hat mit der blühenden Vegetation auch der Heuschnupfen wieder Hochsaison. Rund 15 Prozent der Einwohner in Westfalen-Lippe reagieren mehr oder weniger allergisch auf Blütenpollen. Auch viele Kinder schniefen, husten und haben mit tränenden und juckenden Augen zu kämpfen, wenn an den ersten sonnigen Frühlingstagen die Natur im wahrsten Sinne des Wortes aufblüht und Birke, Hasel und Co. ihre Pollen auf die Reise schicken. „Atemwegserkrankungen sollten bei Kindern so früh wie möglich erkannt und behandelt werden", sagt Apothekerin Gabriele Regina Overwiening, Präsidentin der Apothekerkammer Westfalen-Lippe. Wird Heuschnupfen ignoriert, kann sich daraus ein allergisches Asthma entwickeln.

AKWL-TV live zum Perspektivpapier „Apotheke 2030“
Den Patienten mehr Lebensqualität geben, den Beruf mit Freude und Erfüllung ausüben

Bereits zum dritten Mal in diesem Jahr hieß es am Mittwoch „AKWL-TV live“. Im Studio auf Gut Havichhorst widmete sich Moderator Matthias Bongard mit einem Trio aus dem Vorstand der Apothekerkammer Westfalen-Lippe dem Perspektivpapier „Apotheke 2030“. Als weiterer Gesprächspartner neben Sandra Potthast, Dr. Hannes Müller und Frank Dieckerhoff wurde ABDA-Hauptgeschäftsführer Dr. Sebastian Schmitz aus Berlin zugeschaltet.