Veranstaltungskalender

Hier finden Sie unser aktuelles Bildungsangebot für Apotheker/innen und PTA/PKA. Für unsere Veranstaltungen können Sie sich ausschließlich online anmelden. Legen Sie dazu die gewünschten Veranstaltungen in den Buchungskorb, klicken Sie dann in der rechten Spalte auf den Button "buchen" und folgen Sie den Anweisungen.

Die Vergabe der Teilnahmeplätze erfolgt nach Eingang der Anmeldung.
Solange noch freie Plätze vorhanden sind, steht die Ampel auf Grün oder Gelb. Zeigt sie Grün, sind noch ausreichend Plätze frei. Bei Gelb sind wenige Plätze verfügbar, bei Rot ist die Fortbildung komplett ausgebucht.

Bitte beachten Sie, dass eine Anmeldung unbedingt erforderlich ist, damit die Abrechnung ggf. über Ihren Fortbildungsscheck erfolgen kann. Eine Abrechnung über den Fortbildungsscheck ist nicht möglich, wenn Sie eine Veranstaltung unangemeldet besuchen.
Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist online bis kurz vor Veranstaltungsbeginn möglich. Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die eine Veranstaltung unangemeldet besuchen, wird zusätzlich zur Teilnahmegebühr eine Bearbeitungsgebühr von 5 Euro berechnet.


Fortbildung

Live-Online-Seminar: Curriculum "Medikationsanalyse und Medikationsmanagement als Prozess" (AMTS-relevant)

 
Mo. 18.07.2022
09:00 bis 15:30 Uhr
Seminar für Apotheker und Apothekerinnen
Anmerkung:
*) Mitgliedern der Apothekerkammer Westfalen-Lippe und PhiP, die ihr Praktikum in einer Apotheke in Westfalen-Lippe absolvieren, wird keine Teilnahmegebühr berechnet.
VANR:
16999
Punkte: 7
Ansprechpartner/in: Meike Vogelpohl
Kategorie: 1 a/b
Telefon: 0251 52005-14
Teilnahme-Gebühr:
kostenlos für Mitglieder der AKWL* 
Stornierbar bis:
10.07.2022 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe
Referent/in:
Ina Richling, Dr. Isabel Waltering
Veranstaltungsinformation:
Das Seminar basiert auf dem Curriculum der Bundesapothekerkammer „Medikationsanalyse, Medikationsmanagement als Prozess“. Das Ziel des Seminars ist die Vermittlung von Kenntnissen zur Durchführung der Medikationsanalyse Typ 2a und des darauf basierenden Medikationsmanagements als Prozess. Die für die Medikationsanalyse und das Medikationsmanagement erforderlichen weitergehenden pharmazeutischen Kenntnisse und Fertigkeiten, wie z. B. Interaktionsmanagement, sind nicht Gegenstand des Curriculums.

Lernziele:
Nach Abschluss der Fortbildung wissen Apothekerinnen und Apotheker,
> welche Patientinnen und Patienten von Medikationsanalyse und Medikationsmanagement besonders profitieren.
> wie sie aufgrund der zur Verfügung stehenden Datenquellen die Gesamtmedikation des Patienten erfassen.
> wie sie auf Grundlage der pharmazeutischen AMTS-Prüfung arzneimittelbezogene Probleme erkennen und lösen können.

Fortbildung

AKWL-TV live: Kick-Off: Pharmazeutische Dienstleistungen in Apotheken

 
Mi. 20.07.2022
19:30 bis 21:00 Uhr
Vortrag für Apotheker und Apothekerinnen und PTA
VANR:
16921
Punkte: 2
Ansprechpartner/in: Monika Schlusemann
Kategorie: 3
Telefon: 0251 52005-68
Teilnahme-Gebühr:
kostenlos 
Stornierbar bis:
18.07.2022 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe
Referent/in:
Gabriele Regina Overwiening, Dr. Oliver Schwalbe
Veranstaltungsinformation:
Wir informieren am Mittwoch, 20. Juli 2022 in der nächsten Sendung von ,AKWL-TV live‘ über den Startschuss unserer Angebote für die Kammermitglieder und ordnen zugleich diese neue Form der apothekerlichen Tätigkeit berufspolitisch ein. Die von Matthias Bongard moderierte Sendung, bei der u. a. ABDA- und AKWL-Präsidentin Gabriele Regina Overwiening und Dr. Oliver Schwalbe aus dem hauptamtlichen Team der Kammer als Gesprächspartner vorgesehen sind, beginnt um 19:30 Uhr;

Fortbildung

Live-Online-Seminar: Curriculum "Medikationsanalyse und Medikationsmanagement als Prozess" (AMTS-relevant)

 
Mi. 03.08.2022
09:00 bis 15:30 Uhr
Seminar für Apotheker und Apothekerinnen
Anmerkung:
*) Mitgliedern der Apothekerkammer Westfalen-Lippe und PhiP, die ihr Praktikum in einer Apotheke in Westfalen-Lippe absolvieren, wird keine Teilnahmegebühr berechnet.
VANR:
17005
Punkte: 7
Ansprechpartner/in: Meike Vogelpohl
Kategorie: 1 a/b
Telefon: 0251 52005-14
Teilnahme-Gebühr:
kostenlos für Mitglieder der AKWL* 
Stornierbar bis:
24.07.2022 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe
Referent/in:
Katrin Hecking, Dr. Georg Hempel
Veranstaltungsinformation:
Das Seminar basiert auf dem Curriculum der Bundesapothekerkammer „Medikationsanalyse, Medikationsmanagement als Prozess“. Das Ziel des Seminars ist die Vermittlung von Kenntnissen zur Durchführung der Medikationsanalyse Typ 2a und des darauf basierenden Medikationsmanagements als Prozess. Die für die Medikationsanalyse und das Medikationsmanagement erforderlichen weitergehenden pharmazeutischen Kenntnisse und Fertigkeiten, wie z. B. Interaktionsmanagement, sind nicht Gegenstand des Curriculums.

Lernziele:
Nach Abschluss der Fortbildung wissen Apothekerinnen und Apotheker,
> welche Patientinnen und Patienten von Medikationsanalyse und Medikationsmanagement besonders profitieren.
> wie sie aufgrund der zur Verfügung stehenden Datenquellen die Gesamtmedikation des Patienten erfassen.
> wie sie auf Grundlage der pharmazeutischen AMTS-Prüfung arzneimittelbezogene Probleme erkennen und lösen können.

Fortbildung

Live-Online-Seminar: ATHINA-Aufbauseminar 3

 
Sa. 06.08.2022
09:00 bis 17:30 Uhr
Seminar für Apotheker und Apothekerinnen
Anmerkung:
Diese Fortbildung wird als Live-Online-Veranstaltung mit Zoom durchgeführt.

*) PhiP, die ihr Praktikum in einer Apotheke in Westfalen-Lippe absolvieren, aber noch nicht Mitglied sind, wird ebenfalls keine Teilnahmegebühr berechnet. In diesem Fall ist eine Anmeldung per E-Mail an amts@akwl.de erforderlich.
Alle Mitglieder der AKWL melden sich bitte hier über den Veranstaltungskalender online an.

VORAUSSETZUNG FÜR DIE TEILNAHME AN DEN ATHINA-AUFBAUSEMINAREN 1-3:
1. Vorherige Teilnahme an der ATHINA-Basisschulung "Curriculum Medikationsanalyse und Medikationsanalyse als Prozess"
2. Mindestens 10 Stunden Tätigkeit in einer von der AKWL akkreditierten Ausbildungsapotheke (öffentliche oder Krankenhausapotheke).
3. PhiP müssen außerdem von einer/einem Approbierten begleitet werden, es sei denn, in der Ausbildungsapotheke ist schon ein*e AMTS-Manager*in tätig.
VANR:
16567
Punkte: 8
Ansprechpartner/in: Meike Vogelpohl
Kategorie: 1 a/b
Telefon: 0251 52005-14
Teilnahme-Gebühr:
kostenlos für Mitglieder der AKWL* 
Stornierbar bis:
30.07.2022 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe
Referent/in:
Jan Bas, Dr. Thomas Bauch, Dr. Christian Radke, Ina Richling, Dr. Olaf Rose
Veranstaltungsinformation:
Medikationsanalysen bei Patienten mit Onkologika, Immunsuppressiva, Depression/Parkinson und Interaktionsmanagement im Rahmen der Medikationsanalyse

Fortbildung

Live-Online-Vortrag: Wegweiser (Re-)Zertifizierung – in 3 Schritten die (Re-)Zertifizierung optimal vorbereiten (Wiederholung)

 
Mi. 10.08.2022
20:00 bis 21:00 Uhr
Vortrag für Apotheker und Apothekerinnen und PTA
VANR:
16483
Punkte: 1
Ansprechpartner/in: Vanessa Averhage
Kategorie: 3
Telefon: 0251 52005-75
Teilnahme-Gebühr:
10,00 Euro 
Stornierbar bis:
02.08.2022 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe
Referent/in:
Wolfgang Erdmann
Veranstaltungsinformation:
Die Veranstaltung ist für alle geeignet, die vor der Beantragung einer Erst- bzw. Rezertifizierung des QM-Systems der Apotheke durch die Apothekerkammer Westfalen-Lippe stehen. Nach dem Live-Online-Vortrag wissen Sie, wie man sich optimal auf die (Re-)-Zertifizierung vorbereitet, wie die Beantragung erfolgt und wie das Zertifizierungsverfahren abläuft. Ergänzend werden Ihnen Arbeitshilfen und Formblätter für die Beantragung als Download zur Verfügung gestellt.

Lernziele:
• Die Fristen und Voraussetzungen für die Antragstellung zur (Re-)Zertifizierung kennen.
• Wissen, wie das Apothekenteam sich auf die (Re-)Zertifizierung vorbereiten kann.
• Den Ablauf des Zertifizierungsverfahrens und die Aufgaben des externen Auditors beschreiben können.

 

Fortbildung

Live-Online-Seminar: Curriculum "Medikationsanalyse und Medikationsmanagement als Prozess" (AMTS-relevant)

 
Fr. 12.08.2022
09:00 bis 15:30 Uhr
Seminar für Apotheker und Apothekerinnen
Anmerkung:
*) Mitgliedern der Apothekerkammer Westfalen-Lippe und PhiP, die ihr Praktikum in einer Apotheke in Westfalen-Lippe absolvieren, wird keine Teilnahmegebühr berechnet.
VANR:
16992
Punkte: 7
Ansprechpartner/in: Meike Vogelpohl
Kategorie: 1 a/b
Telefon: 0251 52005-14
Teilnahme-Gebühr:
kostenlos für Mitglieder der AKWL* 
Stornierbar bis:
02.08.2022 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe
Referent/in:
Ina Richling, Dr. Isabel Waltering
Veranstaltungsinformation:
Das Seminar basiert auf dem Curriculum der Bundesapothekerkammer „Medikationsanalyse, Medikationsmanagement als Prozess“. Das Ziel des Seminars ist die Vermittlung von Kenntnissen zur Durchführung der Medikationsanalyse Typ 2a und des darauf basierenden Medikationsmanagements als Prozess. Die für die Medikationsanalyse und das Medikationsmanagement erforderlichen weitergehenden pharmazeutischen Kenntnisse und Fertigkeiten, wie z. B. Interaktionsmanagement, sind nicht Gegenstand des Curriculums.

Lernziele:
Nach Abschluss der Fortbildung wissen Apothekerinnen und Apotheker,
> welche Patientinnen und Patienten von Medikationsanalyse und Medikationsmanagement besonders profitieren.
> wie sie aufgrund der zur Verfügung stehenden Datenquellen die Gesamtmedikation des Patienten erfassen.
> wie sie auf Grundlage der pharmazeutischen AMTS-Prüfung arzneimittelbezogene Probleme erkennen und lösen können.

Fortbildung

FAQ aus dem Apothekenalltag (AMTS-relevant)

 
Mo. 15.08.2022
20:00 bis 22:00 Uhr
Vortrag für Apotheker und Apothekerinnen
Paderborn
VANR:
16623
Punkte: 3
Ansprechpartner/in: Monika Schlusemann
Kategorie: 3
Telefon: 0251 52005-68
Teilnahme-Gebühr:
20,00 Euro 
Stornierbar bis:
07.08.2022 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe
Referent/in:
Prof. Dr. Sebastian Baum
Veranstaltungsinformation:
FAQ aus dem Apothekenalltag
Aus der Beratungspraxis 2022

Welchen Stellenwert haben die SGLT-2-Hemmer in der Diabetes- bzw. in Herzinsuffizienztherapie?
Wie wird eigentlich ein Harnwegsinfekt behandelt, wenn auf Ciprofloxacin
verzichtet werden soll? Wie ist die klinische Relevanz der Absetzphänomene bei
Antidepressiva?
Viele Kolleg*innen haben sich mit speziellen pharmazeutischen und medizinischen
Fragen an die Apothekerkammern gewandt. Viele Anfragen und Antworten sind
in der bundesweit genutzten AMINO-Datenbank gespeichert. In dieser Fortbildungsreihe
„FAQ aus dem Apothekenalltag“ wird auf besonders spannende Fragestellungen aus
allen Kammerbereichen eingegangen.
Lernziele:
> Für die Beratungspraxis relevante Fragestellungen evidenzbasiert erläutern
> Strategien für die Übernahme in den Apothekenalltag ableiten

Fortbildung

Live-Online-Vortrag: Evidenzbasierte Medizin für die Kitteltasche

 
Di. 16.08.2022
20:00 bis 21:30 Uhr
Vortrag für Apotheker und Apothekerinnen
VANR:
16700
Punkte: 2
Ansprechpartner/in: Vanessa Averhage
Kategorie: 3
Telefon: 0251 52005-75
Teilnahme-Gebühr:
15,00 Euro 
Stornierbar bis:
08.08.2022 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe
Referent/in:
Dr. Susanne Meseke
Veranstaltungsinformation:
Basics zur Beurteilung medizinischer Information

Evidenzbasierte Medizin (EbM) ist die bestmögliche Versorgung individueller
Patient*innen auf Grundlage der besten zur Verfügung stehenden wissenschaftlichen
Beweise. Dabei werden sowohl die klinische Erfahrung der Ärzte als auch die Vorstellungen
und Wünsche der Patient*innen einbezogen.
Ein wichtiger Bestandteil der EbM ist die kritische Literaturbewertung, die jedoch
komplex und zeitaufwändig ist. Worauf soll man achten? Wie ist das Ergebnis zu
bewerten?
In diesem Live-Online-Vortrag sollen die Basics zur Beurteilung medizinischer Information
vermittelt sowie die wichtigsten Aspekte der Studienbewertung herausgearbeitet
und Tipps zum kritischen Umgang mit medizinischer Information gegeben werden.
Ausgewählte medizinische bzw. pharmazeutische Fragestellungen und Beispiele
aus der Arzneimittelwerbung dienen zur Veranschaulichung.

Lernziele:
> Wichtige Studientypen kennen und deren Evidenz abschätzen
> Einflussfaktoren, die ein Studienergebnis verzerren, benennen
> Fünf statistische Größen zur Beurteilung des Therapieeffekts erklären

Fortbildung

Sicher, souverän und effizient am Telefon - Wie Telefonate im Apothekenalltag nicht zum Stressfaktor werden

 
Mi. 17.08.2022
15:00 bis 18:00 Uhr
Seminar für Apotheker und Apothekerinnen und PTA
Dortmund
Anmerkung:
(auch für PKA)

Die Veranstaltungsreihe wurde aufgrund zu geringer Anmeldungen abgesagt. Wir bitten um Verständnis.
VANR:
16674
Punkte: 4
Ansprechpartner/in: Helen Achinger
Kategorie: 1 a/b
Telefon: 0251 52005-31
Teilnahme-Gebühr:
36,00 Euro 
Stornierbar bis:
07.08.2022 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe
Referent/in:
Eva-Maria Küper
Veranstaltungsinformation:
Sicher, souverän und effizient am Telefon - Wie Telefonate im Apothekenalltag nicht zum Stressfaktor werden
(auch für PKA)

Das Telefon gehört auch heute, im Zeitalter der Digitalisierung, immer noch zu den beliebtesten Kontaktkanälen für viele Apothekenkund*innen. Machen die Kund*innen hier positive telefonische Erfahrungen, können wir sie für uns gewinnen. Machen sie hingegen schlechte Erfahrungen, wechseln sie eventuell zur Konkurrenz. Aber auch bei vielen anderen Telefonkontakten in der Apotheke kommt es auf sicheres und souveränes Verhalten an.
Im privaten Alltag spielt das Telefon nur noch selten eine große Rolle - hier dominieren Messenger-Apps. Dies führt dazu, dass gerade bei jüngeren Mitarbeitenden in Apotheken Telefonate Unsicherheiten hervorrufen oder sogar zum Stressfaktor werden. Dieses Präsenz-Seminar will zeigen, wie sich dies vermeiden lässt.

Lernziele:
> Grundregeln für ein erfolgreiches Telefonat benennen und erklären
> Handlungsoptionen bei Kundenbeschwerden erlernen und anwenden
> Mit Stress und Anspannung gekonnt umgehen
 

Fortbildung

Live-Online-Vortrag: Pille, Pflaster, Ring und mehr

 
Mi. 17.08.2022
20:00 bis 21:30 Uhr
Vortrag für Apotheker und Apothekerinnen und PTA
VANR:
16684
Punkte: 2
Ansprechpartner/in: Vanessa Averhage
Kategorie: 3
Telefon: 0251 52005-75
Teilnahme-Gebühr:
15,00 Euro 
Stornierbar bis:
10.08.2022 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe
Referent/in:
Dr. Isabel Waltering
Veranstaltungsinformation:
Umgang mit Kontrazeptiva in der Praxis

Auch wenn die Verordnung von Kontrazeptiva in den letzten Jahren rückläufig ist, hat
man in der Apotheke doch tagtäglich mit dieser Substanzklasse zu tun. Inzwischen
gibt es eine ganze Reihe verschiedener galenischer Formen und bei den eingesetzten
Hormonen gibt es einige neue Substanzen. Auch bei den Interaktionen gibt es neue
Erkenntnisse.
In diesem Vortrag werden viele für die tägliche Praxis relevante Informationen
zu Kontrazeptiva vermittelt: Welche Nebenwirkungen gibt es und wie kann man damit
umgehen? Welche Interaktionen sind von Bedeutung? Welchen Einfluss haben Kontrazeptiva
auf Ko-Erkrankungen und wie beraten wir dazu? Wie gehen wir mit vergessenen
Einnahmen/Anwendungen um?

Lernziele:
> Verschiedene galenische Formen erläutern und Empfehlung für bestimmte
Patient*innen-Gruppen geben
> Wechselwirkungen sicher beurteilen
> Zu Nebenwirkungen kompetent beraten
> Das Risiko von Ko-Erkrankungen einschätzen
 

Fortbildung

Live-Online-Vortrag: Betablocker - Warum, wie und bei wem (nicht)?

 
Do. 18.08.2022
20:00 bis 21:30 Uhr
Vortrag für Apotheker und Apothekerinnen und PTA
VANR:
16585
Punkte: 2
Ansprechpartner/in: Helen Achinger
Kategorie: 3
Telefon: 0251 52005-31
Teilnahme-Gebühr:
15,00 Euro 
Stornierbar bis:
08.08.2022 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe
Referent/in:
Kai Girwert
Veranstaltungsinformation:
Live-Online-Vortrag: Beta-Blocker - Warum, wie und bei wem (nicht)?

Die Kund*innen in der Apotheke können bei ihren „Herzmedikamenten“ oft zwei Wirkstoffklassen eindeutig benennen. Die „Wassertablette“ und den Betablocker. Ihre Beliebtheit hält sich allerdings in Grenzen. Wer geht schon gerne öfter zur Toilette? Wer möchte seinen Körper mit angezogener Handbremse erleben?
Bei einem Betablocker ist es wichtig, den Kund*innen den Nutzen wie auch den korrekten Umgang gut zu erläutern. So kann Vorurteilen, die manchmal durch Berichte aus dem Bekanntenkreis oder durch eigene Recherche vorliegen, entgegengewirkt und die zukünftige Adhärenz gefördert werden. Die Kunden müssen ihre Therapie verstehen.
Fällt der Begriff „Betablocker“, denken viele zuerst an Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Dabei hält diese Arzneimittelklasse weitaus mehr Einsatzmöglichkeiten bereit.

Lernziele:
> Vielfältige Einsatzmöglichkeiten der Betablocker benennen
> Anhand von Patientenbeispielen entscheidende therapiebegleitenden Hinweise erläutern

Fortbildung

Die richtige Beratung zu Notfallarzneimitteln

 
Do. 18.08.2022
15:00 bis 18:00 Uhr
Seminar für Apotheker und Apothekerinnen und PTA
Bielefeld
VANR:
16602
Punkte: 4
Ansprechpartner/in: Helen Achinger
Kategorie: 1 a/b
Telefon: 0251 52005-31
Teilnahme-Gebühr:
36,00 Euro 
Stornierbar bis:
08.08.2022 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe
Referent/in:
Daniel Finke
Veranstaltungsinformation:
Die richtige Beratung zu Notfallarzneimitteln

Notfallarzneimittel sind lebensrettende Begleiter. Sie finden sich bei Personen, die an Diabetes, Asthma, Migräne oder Epilepsie erkrankt sind oder bei Personen, die Allergien haben. Anaphylaktische Reaktionen beispielsweise können innerhalb weniger Minuten lebensbedrohlich werden. Daher sollten Allergiker*innen ihren Notfallpen stets griffbereit halten und noch viel wichtiger, mit der Handhabung vertraut sein.
Doch wie sieht es bei dem pharmazeutischen Personal in der Apotheke aus? Ist dort bekannt, wie jedes Device angewendet wird?
Es gilt unter anderem folgende Fragen zu klären: Wie erkennt man eine Notfallsituation? Welche Notfallarzneimittel müssen vor der Anwendung betriebsbereit gemacht werden? Was ist bei einem epileptischen Anfall oder einer schwerwiegenden Hypoglykämie zu tun?
Neben dem theoretischen Hintergrundwissen wird in diesem Seminar die Handhabung von Notfallarzneimitteln durch eigenes Ausprobieren geübt.

Lernziele:
> Das Auftreten verschiedener Notfallsituationen erklären
> Zur Anwendung von Notfallarzneimitteln und Notfall-Devices fachkundig beraten

Fortbildung

Sicher, souverän und effizient am Telefon - Wie Telefonate im Apothekenalltag nicht zum Stressfaktor werden

 
Fr. 19.08.2022
09:00 bis 12:00 Uhr
Seminar für Apotheker und Apothekerinnen und PTA
Münster
Anmerkung:
(auch für PKA)

Die Veranstaltungsreihe wurde aufgrund zu geringer Anmeldungen abgesagt. Wir bitten um Verständnis.
VANR:
16676
Punkte: 4
Ansprechpartner/in: Helen Achinger
Kategorie: 1 a/b
Telefon: 0251 52005-31
Teilnahme-Gebühr:
36,00 Euro 
Stornierbar bis:
09.08.2022 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe
Referent/in:
Eva-Maria Küper
Veranstaltungsinformation:
Sicher, souverän und effizient am Telefon - Wie Telefonate im Apothekenalltag nicht zum Stressfaktor werden
(auch für PKA)

Das Telefon gehört auch heute, im Zeitalter der Digitalisierung, immer noch zu den beliebtesten Kontaktkanälen für viele Apothekenkund*innen. Machen die Kund*innen hier positive telefonische Erfahrungen, können wir sie für uns gewinnen. Machen sie hingegen schlechte Erfahrungen, wechseln sie eventuell zur Konkurrenz. Aber auch bei vielen anderen Telefonkontakten in der Apotheke kommt es auf sicheres und souveränes Verhalten an.
Im privaten Alltag spielt das Telefon nur noch selten eine große Rolle - hier dominieren Messenger-Apps. Dies führt dazu, dass gerade bei jüngeren Mitarbeitenden in Apotheken Telefonate Unsicherheiten hervorrufen oder sogar zum Stressfaktor werden. Dieses Präsenz-Seminar will zeigen, wie sich dies vermeiden lässt.

Lernziele:
> Grundregeln für ein erfolgreiches Telefonat benennen und erklären
> Handlungsoptionen bei Kundenbeschwerden erlernen und anwenden
> Mit Stress und Anspannung gekonnt umgehen
 

Fortbildung

Wie stabil sind die westlichen Demokratien? - Krieg, Klima, Finanzen

 
Sa. 20.08.2022
15:00 bis 17:30 Uhr
Vortrag für Apotheker und Apothekerinnen
Münster
Anmerkung:
Die Eintrittskarten werden ca. 2 Wochen vor der Veranstaltung per Post versandt.
VANR:
16815
Punkte: 2
Ansprechpartner/in: Gerburg Mielsch
Kategorie: 3
Telefon: 0251 52005-78
Teilnahme-Gebühr:
kostenlos 
Stornierbar bis:
18.08.2022 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe
Referent/in:
Prof. Dr. Dr. Udo Di Fabio
Veranstaltungsinformation:
Krieg, Klima, Finanzen: Wie stabil sind die westlichen Demokratien?
Die Herausforderungen für die westlichen Demokratien reißen nicht ab. Bereits der Klimawandel oder die digitale Verwandlung der Lebensverhältnisse, die Alterung der Gesellschaft oder die Migration beschäftigen uns seit längerem. Mit dem Überfall auf die Ukraine durch Russland und der chinesischen Expansion in Asien wird der Westen attackiert, der Kampf um eine andere Weltordnung ist entbrannt. Gewiss: Das atlantische Bündnis ist stark, die westlichen Demokratien von Amerika über die EU bis Japan und Australien sind immer noch wirtschaftlich und technisch dominant, ihr Lebensstil bleibt global prägend. Doch auch Risse im Fundament sind längst offenbar geworden. Der Brexit war ein Schlag gegen die europäische Einheit, eine Rückkehr des Trumpismus in den USA ist nicht ausgeschlossen. Viele Demokratien sind innerlich tief gespalten, stehen unter populistischem Druck von rechts und links. Das Finanzsystem und die fiskalische Ordnung werden immer riskanter belastet. Mit der Rückkehr der Inflation und steigendem Schuldenstand der öffentlichen Haushalte werden Grenzen deutlicher sichtbar. Sind das noch Krisen, die am Ende des Tages die Demokratien doch wieder stärken und sie wie am Ende des 20. Jahrhunderts als Sieger auf dem Platz sehen? Oder sind wir in einer Phase der Erschütterungen, die dem historischen Abstieg vorausgehen?




Fortbildung

Live-Online-Vortrag: Betablocker - Warum, wie und bei wem (nicht)?

 
Mo. 22.08.2022
20:00 bis 21:30 Uhr
Vortrag für Apotheker und Apothekerinnen und PTA
VANR:
16586
Punkte: 2
Ansprechpartner/in: Helen Achinger
Kategorie: 3
Telefon: 0251 52005-31
Teilnahme-Gebühr:
15,00 Euro 
Stornierbar bis:
12.08.2022 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe
Referent/in:
Kai Girwert
Veranstaltungsinformation:
Live-Online-Vortrag: Beta-Blocker - Warum, wie und bei wem (nicht)?

Die Kund*innen in der Apotheke können bei ihren „Herzmedikamenten“ oft zwei Wirkstoffklassen eindeutig benennen. Die „Wassertablette“ und den Betablocker. Ihre Beliebtheit hält sich allerdings in Grenzen. Wer geht schon gerne öfter zur Toilette? Wer möchte seinen Körper mit angezogener Handbremse erleben?
Bei einem Betablocker ist es wichtig, den Kund*innen den Nutzen wie auch den korrekten Umgang gut zu erläutern. So kann Vorurteilen, die manchmal durch Berichte aus dem Bekanntenkreis oder durch eigene Recherche vorliegen, entgegengewirkt und die zukünftige Adhärenz gefördert werden. Die Kunden müssen ihre Therapie verstehen.
Fällt der Begriff „Betablocker“, denken viele zuerst an Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Dabei hält diese Arzneimittelklasse weitaus mehr Einsatzmöglichkeiten bereit.

Lernziele:
> Vielfältige Einsatzmöglichkeiten der Betablocker benennen
> Anhand von Patientenbeispielen entscheidende therapiebegleitenden Hinweise erläutern

Fortbildung

FAQ aus dem Apothekenalltag (AMTS-relevant)

 
Mo. 22.08.2022
20:00 bis 22:00 Uhr
Vortrag für Apotheker und Apothekerinnen
Dortmund
VANR:
16624
Punkte: 3
Ansprechpartner/in: Monika Schlusemann
Kategorie: 3
Telefon: 0251 52005-68
Teilnahme-Gebühr:
20,00 Euro 
Stornierbar bis:
14.08.2022 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe
Referent/in:
Prof. Dr. Sebastian Baum
Veranstaltungsinformation:
FAQ aus dem Apothekenalltag
Aus der Beratungspraxis 2022

Welchen Stellenwert haben die SGLT-2-Hemmer in der Diabetes- bzw. in Herzinsuffizienztherapie?
Wie wird eigentlich ein Harnwegsinfekt behandelt, wenn auf Ciprofloxacin
verzichtet werden soll? Wie ist die klinische Relevanz der Absetzphänomene bei
Antidepressiva?
Viele Kolleg*innen haben sich mit speziellen pharmazeutischen und medizinischen
Fragen an die Apothekerkammern gewandt. Viele Anfragen und Antworten sind
in der bundesweit genutzten AMINO-Datenbank gespeichert. In dieser Fortbildungsreihe
„FAQ aus dem Apothekenalltag“ wird auf besonders spannende Fragestellungen aus
allen Kammerbereichen eingegangen.
Lernziele:
> Für die Beratungspraxis relevante Fragestellungen evidenzbasiert erläutern
> Strategien für die Übernahme in den Apothekenalltag ableiten

Fortbildung

Live-Online-Vortrag: Pille, Pflaster, Ring und mehr

 
Di. 23.08.2022
20:00 bis 21:30 Uhr
Vortrag für Apotheker und Apothekerinnen und PTA
VANR:
16685
Punkte: 2
Ansprechpartner/in: Vanessa Averhage
Kategorie: 3
Telefon: 0251 52005-75
Teilnahme-Gebühr:
15,00 Euro 
Stornierbar bis:
16.08.2022 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe
Referent/in:
Dr. Isabel Waltering
Veranstaltungsinformation:
Umgang mit Kontrazeptiva in der Praxis

Auch wenn die Verordnung von Kontrazeptiva in den letzten Jahren rückläufig ist, hat
man in der Apotheke doch tagtäglich mit dieser Substanzklasse zu tun. Inzwischen
gibt es eine ganze Reihe verschiedener galenischer Formen und bei den eingesetzten
Hormonen gibt es einige neue Substanzen. Auch bei den Interaktionen gibt es neue
Erkenntnisse.
In diesem Vortrag werden viele für die tägliche Praxis relevante Informationen
zu Kontrazeptiva vermittelt: Welche Nebenwirkungen gibt es und wie kann man damit
umgehen? Welche Interaktionen sind von Bedeutung? Welchen Einfluss haben Kontrazeptiva
auf Ko-Erkrankungen und wie beraten wir dazu? Wie gehen wir mit vergessenen
Einnahmen/Anwendungen um?

Lernziele:
> Verschiedene galenische Formen erläutern und Empfehlung für bestimmte
Patient*innen-Gruppen geben
> Wechselwirkungen sicher beurteilen
> Zu Nebenwirkungen kompetent beraten
> Das Risiko von Ko-Erkrankungen einschätzen

Fortbildung

Live-Online-Seminar: Richtig rechnen in der Rezeptur

 
Mi. 24.08.2022
15:00 bis 18:00 Uhr
Seminar für Apotheker und Apothekerinnen und PTA
Anmerkung:
Dieses Seminar ist bereits ausgebucht. Melden Sie sich gerne zum gleichen Seminar am 26.10.2022 an.
VANR:
16709
Punkte: 4
Ansprechpartner/in: Vanessa Averhage
Kategorie: 1 a/b
Telefon: 0251 52005-75
Teilnahme-Gebühr:
36,00 Euro 
Stornierbar bis:
15.08.2022 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe
Referent/in:
Prof. Dr. Heiko Alexander Schiffter-Weinle
Veranstaltungsinformation:
Damit die Dosis stimmt

Der richtige Wirkstoffgehalt einer Rezeptur ist essenziell, um Fehldosierungen zu vermeiden
und die Patientensicherheit zu gewährleisten. Häufig geht der Rezepturherstellung
die Berechnung der korrekten Einwaagen voran. Denn nicht immer sind standardisierte
Rezepturen verfügbar oder die Rezeptursubstanzen sind nicht in der Form erhältlich, wie
sie in der Verschreibung aufgeführt sind.

Lernziele:
> Mit dem Einwaagekorrekturfaktor richtig rechnen
> Verschiedene Wirkstoffsalze sicher verarbeiten
> Die wichtigsten Tipps und Tricks rund um das Mischen bzw. Verdünnen von
Lösungen, der Isotonisierung von flüssigen Zubereitungen und im Umgang mit
internationalen Einheiten kennen und anwenden
 

Fortbildung

Live-Online-Vortrag: Pharmazeutische Dienstleistungen – Hintergründe und Praktisches

 
Mi. 24.08.2022
20:00 bis 21:30 Uhr
Vortrag für Apotheker und Apothekerinnen und PTA
VANR:
16960
Punkte: 2
Ansprechpartner/in: Monika Schlusemann
Kategorie: 3
Telefon: 0251 52005-68
Teilnahme-Gebühr:
15,00 Euro 
Stornierbar bis:
15.08.2022 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe
Referent/in:
Dr. Nina Griese-Mammen
Veranstaltungsinformation:
Pharmazeutische Dienstleistungen - Hintergründe und Praktisches

Mit dem Vor-Ort-Stärkungsgesetz (VOASG) wurde der Anspruch der Patient*innen auf pharmazeutische Dienstleistungen gesetzlich festgeschrieben. Das Leistungsspektrum ist vielfältig: Durch die Dienstleistung "Erweiterte Einweisung in die korrekte Arzneimittelanwendung mit Üben der Inhalationstechnik“ erhalten Patientinnen und Patienten ein Angebot, ihre Inhalationstechnik nach einem standardisierten Prozess qualitätsgesichert zu üben. Mit der "Standardisierten Risikoerfassung hoher Blutdruck“ erhalten Patientinnen und Patienten ein Angebot, den Erfolg ihrer medikamentösen Blutdruckeinstellung standardisiert in der Apotheke kontrollieren zu lassen. Die "Erweiterte Medikationsberatung bei Polymedikation“ besteht aus der Arzneimittelerfassung mittels Brown-Bag-Gespräch und einer anschließenden pharmazeutischen Arzneimitteltherapiesicherheits (AMTS)-Prüfung auf arzneimittelbezogene Probleme (ABP). Diese werden bewertet und soweit wie möglich gelöst. Die "Pharmazeutische Betreuung bei oraler Antitumortherapie“ und die "Pharmazeutische Betreuung von Organtransplantierten“ zielen darauf ab, die Arzneimitteltherapiesicherheit (AMTS) bei den genannten Patientengruppen zu verbessern.

Im Vortrag werden die Hintergründe und die Umsetzungen dieser Dienstleistungen beleuchtet und Praxistipps für die Umsetzung gegeben.

Fortbildung

Live-Online-Vortrag: Evidenzbasierte Medizin für die Kitteltasche

 
Mo. 29.08.2022
20:00 bis 21:30 Uhr
Vortrag für Apotheker und Apothekerinnen
VANR:
16701
Punkte: 2
Ansprechpartner/in: Vanessa Averhage
Kategorie: 3
Telefon: 0251 52005-75
Teilnahme-Gebühr:
15,00 Euro 
Stornierbar bis:
22.08.2022 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe
Referent/in:
Dr. Susanne Meseke
Veranstaltungsinformation:
Basics zur Beurteilung medizinischer Information

Evidenzbasierte Medizin (EbM) ist die bestmögliche Versorgung individueller
Patient*innen auf Grundlage der besten zur Verfügung stehenden wissenschaftlichen
Beweise. Dabei werden sowohl die klinische Erfahrung der Ärzte als auch die Vorstellungen
und Wünsche der Patient*innen einbezogen.
Ein wichtiger Bestandteil der EbM ist die kritische Literaturbewertung, die jedoch
komplex und zeitaufwändig ist. Worauf soll man achten? Wie ist das Ergebnis zu
bewerten?
In diesem Live-Online-Vortrag sollen die Basics zur Beurteilung medizinischer Information
vermittelt sowie die wichtigsten Aspekte der Studienbewertung herausgearbeitet
und Tipps zum kritischen Umgang mit medizinischer Information gegeben werden.
Ausgewählte medizinische bzw. pharmazeutische Fragestellungen und Beispiele
aus der Arzneimittelwerbung dienen zur Veranschaulichung.

Lernziele:
> Wichtige Studientypen kennen und deren Evidenz abschätzen
> Einflussfaktoren, die ein Studienergebnis verzerren, benennen
> Fünf statistische Größen zur Beurteilung des Therapieeffekts erklären

Fortbildung

Live-Online-Vortrag: Pharmazeutische Dienstleistungen – Hintergründe und Praktisches

 
Mo. 29.08.2022
20:00 bis 21:30 Uhr
Vortrag für Apotheker und Apothekerinnen und PTA
VANR:
16961
Punkte: 2
Ansprechpartner/in: Monika Schlusemann
Kategorie: 3
Telefon: 0251 52005-68
Teilnahme-Gebühr:
15,00 Euro 
Stornierbar bis:
21.08.2022 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe
Referent/in:
Dr. Nina Griese-Mammen
Veranstaltungsinformation:
Pharmazeutische Dienstleistungen - Hintergründe und Praktisches

Mit dem Vor-Ort-Stärkungsgesetz (VOASG) wurde der Anspruch der Patient*innen auf pharmazeutische Dienstleistungen gesetzlich festgeschrieben. Das Leistungsspektrum ist vielfältig: Durch die Dienstleistung "Erweiterte Einweisung in die korrekte Arzneimittelanwendung mit Üben der Inhalationstechnik“ erhalten Patientinnen und Patienten ein Angebot, ihre Inhalationstechnik nach einem standardisierten Prozess qualitätsgesichert zu üben. Mit der "Standardisierten Risikoerfassung hoher Blutdruck“ erhalten Patientinnen und Patienten ein Angebot, den Erfolg ihrer medikamentösen Blutdruckeinstellung standardisiert in der Apotheke kontrollieren zu lassen. Die "Erweiterte Medikationsberatung bei Polymedikation“ besteht aus der Arzneimittelerfassung mittels Brown-Bag-Gespräch und einer anschließenden pharmazeutischen Arzneimitteltherapiesicherheits (AMTS)-Prüfung auf arzneimittelbezogene Probleme (ABP). Diese werden bewertet und soweit wie möglich gelöst. Die "Pharmazeutische Betreuung bei oraler Antitumortherapie“ und die "Pharmazeutische Betreuung von Organtransplantierten“ zielen darauf ab, die Arzneimitteltherapiesicherheit (AMTS) bei den genannten Patientengruppen zu verbessern.

Im Vortrag werden die Hintergründe und die Umsetzungen dieser Dienstleistungen beleuchtet und Praxistipps für die Umsetzung gegeben.

Fortbildung

Live-Online-Vortrag: Häufige Infektionserkrankungen im Baby- und Kleinkindalter: Harmloser Infekt oder Wolf im Schafspelz

 
Di. 30.08.2022
20:00 bis 21:30 Uhr
Vortrag für PTA
VANR:
16636
Punkte: 2
Ansprechpartner/in: Waltraud Dalhus
Kategorie: 3
Telefon: 0251 52005-32
Teilnahme-Gebühr:
15,00 Euro 
Stornierbar bis:
18.08.2022 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe
Referent/in:
Barbara Staufenbiel-Franke
Veranstaltungsinformation:
Live-Online-Vortrag für PTA

Häufige Infektionserkrankungen im Baby- und Kleinkindalter
Harmloser Infekt oder Wolf im Schafspelz

Durch das noch unreife Immunsystem kommt es bei Babys und Kleinkindern häufig zu
Infektionskrankheiten. Masern, Mumps und Röteln werden als „Kinderkrankheiten“ bezeichnet, trotzdem sind sie wegen möglicher Folgeschäden nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Durch Impfungen nach den Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) lassen sich viele schwere Infektionskrankheiten vermeiden.
Der Vortrag gibt einen Überblick über Infektionskrankheiten im Baby- und Kleinkindalter, über deren Behandlungsoptionen und mögliche Impfprophylaxen.

Lernziele:
> Häufige Infektionskrankheiten bei Säuglingen und Kleinkindern benennen
> Wichtige Therapiemaßnahmen und Empfehlungen der STIKO erläutern
> In der Apotheke kompetent zur Impfprophylaxe berate

Fortbildung

Krankenhausapotheke 2.0 - Krankenhausapotheker - Veranstaltung/Vortrag - Herausforderungen der zukünftigen Krankenhauspharmazie (AMTS-relevant)

 
Mi. 31.08.2022
18:00 bis 21:00 Uhr
Vortrag für Apotheker und Apothekerinnen
Dortmund
Anmerkung:
Bitte beachten Sie den Fehler in der Druckversion. Die Veranstaltung findet in Präsenz in Dortmund statt!

Vielen Dank für Ihr Verständnis.
VANR:
16782
Punkte: 4
Ansprechpartner/in: Helen Achinger
Kategorie: 3
Telefon: 0251 52005-31
Teilnahme-Gebühr:
36,00 Euro 
Stornierbar bis:
21.08.2022 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe
Referent/in:
Dr. rer. nat. Dagmar Horn, Dr. Christoph Klaas
Veranstaltungsinformation:
Krankenhausapotheke 2.0 - Krankenhausapotheker - Veranstaltung/Vortrag
- Herausforderungen der zukünftigen Krankenhauspharmazie (AMTS relevant)

Das Gesundheitssystem steht vor einem bislang nie dagewesenen Wandel. Notwendige Anpassungen werden besonders während der Corona-Pandemie offensichtlich. Wie müssen sich Krankenhäuser und auch deren Krankenhausapotheken schon aktuell aufstellen, um im Wettbewerb weiterhin bestehen zu können?
Die fortschreitende Digitalisierung birgt viele Chancen, aber auch Risiken für Krankenhäuser. Digitalisierung schafft Transparenz für die Abläufe im Krankenhaus. Prozessdefizite und Behandlungsfehler werden offensichtlich für Patienten und Kostenträger.

Lernziele:
> Wir erarbeiten zusammen, wie eine Apotheke in 10 Jahren aufgestellt sein muss, um die ständig steigenden Anforderungen erfüllen zu können.
> Welche Rolle wird die Arzneimitteltherapiesicherheit in Zukunft spielen?
> Wie ändert sich das zukünftige Patientengut?
> Wie schaffen wir es junge Kolleginnen und Kollegen für den Beruf der Krankenhausapotheker*Innen zu gewinnen und wie bilden wir diese aus?

Weiterbildung

LIVE-ONLINE Infektiologie Refresher

 
Mi. 31.08.2022
18:00 bis 20:00 Uhr
Seminar für Apotheker und Apothekerinnen
Anmerkung:
Der Online-Refresher richtet sich an Weitergebildete der folgenden Bereiche:
?Klinische Pharmazie
?Infektiologie
?Medikationsmanagement im Krankenhaus

Diese Vorkenntnisse sind erforderlich!
VANR:
16838
Punkte: 5
Ansprechpartner/in: Susanne Gerke
Kategorie: 1 a/b
Telefon: 0251 52005-20
Teilnahme-Gebühr:
26,00 Euro 
Stornierbar bis:
17.08.2022 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe
Veranstaltungsinformation:
Fortbildung im Bereich „Infektiologie“ für Weitergebildete.

Um Infektionskrankheiten zu behandeln, ist es unabdingbar, die ständig neuen Informationen aus der Wissenschaft in den Alltag zu integrieren. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, möchten wir zukünftig eine regelmäßige, kurze Fortbildung im Bereich „Infektiologie“ anbieten. Auf diesem Weg können zeitnah Änderungen in Leitlinien und wissenschaftliche Erkenntnisse aus Literatur oder von Kongressen stets mit eingebracht und ihren möglichen Einfluss auf die tägliche Arbeit mit besprochen werden. Zudem wird durch die regelmäßige Besprechung von Fallbeispielen zusammen mit einem Arzt das Wissen aus der Weiterbildung stets präsent gehalten.

Fortbildung

Live-Online-Vortrag: Häufige Infektionserkrankungen im Baby- und Kleinkindalter: Harmloser Infekt oder Wolf im Schafspelz

 
Do. 01.09.2022
20:00 bis 21:30 Uhr
Vortrag für PTA
VANR:
16637
Punkte: 2
Ansprechpartner/in: Waltraud Dalhus
Kategorie: 3
Telefon: 0251 52005-32
Teilnahme-Gebühr:
15,00 Euro 
Stornierbar bis:
20.08.2022 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe
Referent/in:
Barbara Staufenbiel-Franke
Veranstaltungsinformation:
Live-Online-Vortrag für PTA

Häufige Infektionserkrankungen im Baby- und Kleinkindalter
Harmloser Infekt oder Wolf im Schafspelz

Durch das noch unreife Immunsystem kommt es bei Babys und Kleinkindern häufig zu
Infektionskrankheiten. Masern, Mumps und Röteln werden als „Kinderkrankheiten“ bezeichnet, trotzdem sind sie wegen möglicher Folgeschäden nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Durch Impfungen nach den Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) lassen sich viele schwere Infektionskrankheiten vermeiden.
Der Vortrag gibt einen Überblick über Infektionskrankheiten im Baby- und Kleinkindalter, über deren Behandlungsoptionen und mögliche Impfprophylaxen.

Lernziele:
> Häufige Infektionskrankheiten bei Säuglingen und Kleinkindern benennen
> Wichtige Therapiemaßnahmen und Empfehlungen der STIKO erläutern
> In der Apotheke kompetent zur Impfprophylaxe berate



Fortbildung

Campus Pharmazie Online-Seminar: Angewandte Pharmakokinetik

 
Do. 01.09. - 29.09.2022
Veranstaltung für Apotheker und Apothekerinnen
Anmerkung:
Die Approbation als Apotheker/in ist Voraussetzung für die Teilnahme.
AKWL-Mitglieder: Informtionen und Buchung direkt bei CaP Campus Pharmazie : https://www.campus-pharmazie.de/termine/ . Wählen Sie unter den Rabatt-Optionen "Netzwerk-Rabatt: Apothekerkammer Westfalen-Lippe" aus.
VANR:
16660
Punkte: 26
Ansprechpartner/in: Prof. Dr. Dorothee Dartsch, Jasmin Hamadeh
Kategorie: k. A.
Telefon: 040 / 18 17 07 98
Teilnahme-Gebühr:
Reguläre Teilnahmegebühr 980 Euro je Seminar, Mitglieder der AKWL erhalten eine Förderung der Kammer in Höhe von 30% sowie einen Netzwerkrabatt vom Campus Pharmazie in Höhe von 10% auf die Teilnahmegebühr 
Stornierbar bis:
k. A. 
Veranstalter:
CaP Campus Pharmazie
Veranstaltungsinformation:
Inhalte des Seminars sind das ADME-Modell, das die physiologische Basis für das kinetische Verhalten von Wirkstoffen beschreibt, das Konzept des therapeutischen Plasmaspiegels, pharmakokinetische Parameter und Modelle als Handwerkszeug der Dosisfindung sowie Faktoren, die die Pharmakokinetik von Wirkstoffen verändern und eine Individualisierung der Therapie erforderlich machen, wie beispielsweise Tabak- und Alkoholkonsum oder Übergewicht. Zudem werden im Seminar die Methoden des Therapeutischen Drug Monitorings behandelt.
Die theoretischen Inhalte werden an zahlreichen Fallbeispielen illustriert. In den Aufgaben trainieren Sie, die erworbenen Kenntnisse auf die Praxis zu übertragen.

Weitere Informationen unter http://www.campus-pharmazie.de/seminare/angewandte_pharmakokinetik/
 

Fortbildung

Live-Online-Seminar: Curriculum "Medikationsanalyse und Medikationsmanagement als Prozess" (AMTS-relevant)

 
Fr. 02.09.2022
09:00 bis 15:30 Uhr
Seminar für Apotheker und Apothekerinnen
Anmerkung:
*) Mitgliedern der Apothekerkammer Westfalen-Lippe und PhiP, die ihr Praktikum in einer Apotheke in Westfalen-Lippe absolvieren, wird keine Teilnahmegebühr berechnet.
VANR:
16993
Punkte: 7
Ansprechpartner/in: Meike Vogelpohl
Kategorie: 1 a/b
Telefon: 0251 52005-14
Teilnahme-Gebühr:
kostenlos für Mitglieder der AKWL* 
Stornierbar bis:
23.08.2022 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe
Referent/in:
Ina Richling, Dr. Isabel Waltering
Veranstaltungsinformation:
Das Seminar basiert auf dem Curriculum der Bundesapothekerkammer „Medikationsanalyse, Medikationsmanagement als Prozess“. Das Ziel des Seminars ist die Vermittlung von Kenntnissen zur Durchführung der Medikationsanalyse Typ 2a und des darauf basierenden Medikationsmanagements als Prozess. Die für die Medikationsanalyse und das Medikationsmanagement erforderlichen weitergehenden pharmazeutischen Kenntnisse und Fertigkeiten, wie z. B. Interaktionsmanagement, sind nicht Gegenstand des Curriculums.

Lernziele:
Nach Abschluss der Fortbildung wissen Apothekerinnen und Apotheker,
> welche Patientinnen und Patienten von Medikationsanalyse und Medikationsmanagement besonders profitieren.
> wie sie aufgrund der zur Verfügung stehenden Datenquellen die Gesamtmedikation des Patienten erfassen.
> wie sie auf Grundlage der pharmazeutischen AMTS-Prüfung arzneimittelbezogene Probleme erkennen und lösen können.

Weiterbildung

Medikationsmanagement im Krankenhaus, 2. Seminarzyklus vom 03.09.2022 - 26.04.2023

 
Sa. 03.09. - 26.04.2023
Seminar für Apotheker und Apothekerinnen
Anmerkung:
Sie melden sich für 100 Seminarstunden an.
1. Seminarblock 03.09.2022 - 24.10.2022
2. Seminarblock 05.11.2022 - 02.02.2023
3. Seminarblock 11.02.2023 - 26.04.2023

1. Seminarblock
Samstag, 03.09.2022 von 08:00 - 17:30 Uhr, Präsenz
Sonntag, 04.09.2022 von 08:00 - 17:30 Uhr, Präsenz
Samstag, 24.09.2022 von 08:00 - 13:15 Uhr, digital
Sonntag, 25.09.2022 von 08:00 - 13:15 Uhr, digital
Mittwoch, 28.09.2022 von 19:00 - 21:00 Uhr, digital
Donnerstag, 29.09.2022 von 19:00 - 21:00 Uhr, digital
Mittwoch, 05.10.2022 von 19:00 - 21:00 Uhr, digital
Mittwoch, 12.10.2022 con 19:00 - 21:00 Uhr, digital
Donnerstag, 13.10.2022 con 19:00 - 21:00 Uhr, digital
Montag, 24.10.2022 von 19:00 - 21:00 Uhr, digital

2. Seminarblock
Samstag, 05.11.2022 von 08:00 - 17:30 Uhr, Präsenz
Sonntag, 06.11.2022 von 08:00 - 17:30 Uhr, Präsenz
Donnerstag, 24.11.2022 von 18:00 - 21:15 Uhr, digital
Donnerstag, 08.12.2022 von 19:00 - 21:00 Uhr, digital
Mittwoch, 11.01.2023 von19:00 - 21:00 Uhr, digital
Donnerstag, 12.01.0223 von 19:00 - 21:30 Uhr, digital
Donnerstag, 26.01.2023 von 19:00 - 21:00 Uhr, digital
Donnerstag, 02.02.2023 von 19:00 - 21:00 Uhr, digital

3. Seminarblock
Samstag, 11.02.2023 von 08:00 - 17:30 Uhr, Präsenz
Sonntag, 12.02.2023 von 08:00 - 17:30 Uhr, Präsenz
Mittwoch, 22.02.2023 von 19:00 - 21:00 Uhr, digital
Donnerstag, 23.02.2023 von 19:00 - 21:00 Uhr, digital
Mittwoch, 01.03.2023 con 18:00 - 22:15 Uhr, digital
Donnerstag, 02.03.2023 von 17:00 - 20:15 Uhr, digital
Mittwoch, 15.03.2023 von 19:00 - 21:00 Uhr, digital
Mittwoch, 26.04.2023 von 17:00 - 20:45 Uhr, digital

Änderungen behalten wir uns vor!
VANR:
16893
Punkte: 127
Ansprechpartner/in: Margret Nagel
Kategorie: 1 a/b
Telefon: 0251 52005-43
Teilnahme-Gebühr:
1.300,00 Euro 
Stornierbar bis:
03.08.2022 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe

Fortbildung

FAQ aus dem Apothekenalltag (AMTS-relevant)

 
Mo. 05.09.2022
20:00 bis 22:00 Uhr
Vortrag für Apotheker und Apothekerinnen
Münster
VANR:
16625
Punkte: 3
Ansprechpartner/in: Monika Schlusemann
Kategorie: 3
Telefon: 0251 52005-68
Teilnahme-Gebühr:
20,00 Euro 
Stornierbar bis:
28.08.2022 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe
Referent/in:
Prof. Dr. Sebastian Baum
Veranstaltungsinformation:
FAQ aus dem Apothekenalltag
Aus der Beratungspraxis 2022
Welchen Stellenwert haben die SGLT-2-Hemmer in der Diabetes- bzw. in Herzinsuffizienztherapie?
Wie wird eigentlich ein Harnwegsinfekt behandelt, wenn auf Ciprofloxacin
verzichtet werden soll? Wie ist die klinische Relevanz der Absetzphänomene bei
Antidepressiva?
Viele Kolleg*innen haben sich mit speziellen pharmazeutischen und medizinischen
Fragen an die Apothekerkammern gewandt. Viele Anfragen und Antworten sind
in der bundesweit genutzten AMINO-Datenbank gespeichert. In dieser Fortbildungsreihe
„FAQ aus dem Apothekenalltag“ wird auf besonders spannende Fragestellungen aus
allen Kammerbereichen eingegangen.
Lernziele:
> Für die Beratungspraxis relevante Fragestellungen evidenzbasiert erläutern
> Strategien für die Übernahme in den Apothekenalltag ableiten

Praxisbegleitender Unterricht

Praxisbegleitender Unterricht für Pharmazeuten/innen im Praktikum

 
Mo. 05.09. - 16.09.2022
08:00 bis 16:30 Uhr
Vortrag für PhiPs
Anmerkung:

PhiPs können sich hier zum PBU anmelden: http://www.akwl.de/pbu_anmeldung.php?id=58

Geplant: 05.- 09.09.22 = online-Veranstaltung; 12.-16.09.22 = präsenz

Die Erste-Hilfe-Kurse finden am 10. und 17. September beim DRK Münster statt.
VANR:
16845
Punkte:
Ansprechpartner/in: Friederike Scholz-Sadebeck
Kategorie: 3
Telefon: 0251 52005-99
Teilnahme-Gebühr:
kostenlos 
Stornierbar bis:
19.08.2022 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe
Referent/in:
Karolina Ackermann, Ute Behle-Sasse, Dr. Bettina Bräutigam, Sören Cromberg, Stefanie Eckervogt, Anne Eilermann, Wolfgang Erdmann, Leonard Freudewald, Christoph Korte, Stefanie Kuntze, Carina Mohn, Sandra Potthast, Ina Richling, Dr. Jacek Sakowski, Steffen Johannes Schmidt, Norbert Schöttler, Christian Schulz, Christian Schulz, Christian Schulz, Dr. Oliver Schwalbe, Dr. Oliver Schwalbe, Dr. Sven Simons, Dr. Verena Stahl, Dr. Ute Stapel, Dr. Ute Stapel, Dr. Marie-Christin Stollner, Dr. Isabel Waltering, Gabriele Wiesner
Veranstaltungsinformation:
Die Apothekerkammer organisiert den praxisbegleitenden Unterricht (PBU), den Pharmazeuten/innen im Praktikum vor ihrer Zulassung zum Dritten Prüfungsabschnitt absolvieren müssen. Der PBU wird in zwei Blöcken von jeweils zwei Wochen in Münster angeboten. Er ergänzt beziehungsweise vertieft die praktische Ausbildung durch Vorlesungen entsprechend dem in der Approbationsordnung festgelegten Themenkatalog.

Fortbildung

Live-Online-Vortrag: Pharmazeutische Dienstleistungen – Hintergründe und Praktisches

 
Mi. 07.09.2022
20:00 bis 21:30 Uhr
Vortrag für Apotheker und Apothekerinnen und PTA
VANR:
16962
Punkte: 2
Ansprechpartner/in: Monika Schlusemann
Kategorie: 3
Telefon: 0251 52005-68
Teilnahme-Gebühr:
15,00 Euro 
Stornierbar bis:
29.08.2022 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe
Referent/in:
Dr. Nina Griese-Mammen
Veranstaltungsinformation:
Pharmazeutische Dienstleistungen - Hintergründe und Praktisches


Mit dem Vor-Ort-Stärkungsgesetz (VOASG) wurde der Anspruch der Patient*innen auf pharmazeutische Dienstleistungen gesetzlich festgeschrieben. Das Leistungsspektrum ist vielfältig: Durch die Dienstleistung "Erweiterte Einweisung in die korrekte Arzneimittelanwendung mit Üben der Inhalationstechnik“ erhalten Patientinnen und Patienten ein Angebot, ihre Inhalationstechnik nach einem standardisierten Prozess qualitätsgesichert zu üben. Mit der "Standardisierten Risikoerfassung hoher Blutdruck“ erhalten Patientinnen und Patienten ein Angebot, den Erfolg ihrer medikamentösen Blutdruckeinstellung standardisiert in der Apotheke kontrollieren zu lassen. Die "Erweiterte Medikationsberatung bei Polymedikation“ besteht aus der Arzneimittelerfassung mittels Brown-Bag-Gespräch und einer anschließenden pharmazeutischen Arzneimitteltherapiesicherheits (AMTS)-Prüfung auf arzneimittelbezogene Probleme (ABP). Diese werden bewertet und soweit wie möglich gelöst. Die "Pharmazeutische Betreuung bei oraler Antitumortherapie“ und die "Pharmazeutische Betreuung von Organtransplantierten“ zielen darauf ab, die Arzneimitteltherapiesicherheit (AMTS) bei den genannten Patientengruppen zu verbessern.

Im Vortrag werden die Hintergründe und die Umsetzungen dieser Dienstleistungen beleuchtet und Praxistipps für die Umsetzung gegeben.

Fortbildung

Live-Online-Vortrag: Aktuelle Aspekte zu Nahrungsergänzungsmitteln - Was ist wirklich sinnvoll?

 
Do. 08.09.2022
20:00 bis 21:30 Uhr
Vortrag für Apotheker und Apothekerinnen und PTA
VANR:
16690
Punkte: 2
Ansprechpartner/in: Helen Achinger
Kategorie: 3
Telefon: 0251 52005-31
Teilnahme-Gebühr:
15,00 Euro 
Stornierbar bis:
29.08.2022 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe
Referent/in:
Dr. Julia Podlogar
Veranstaltungsinformation:
Live-Online-Vortrag: Aktuelle Aspekte zu Nahrungsergänzungsmitteln - Was ist wirklich sinnvoll?

Im Vergleich zum Arzneimittelmarkt ist der Handel mit Nahrungsergänzungsmitteln ungleich weniger reguliert und zunehmend unübersichtlich. In der Apothekenpraxis begegnet uns - auch durch gezielte Nachfragen unserer Kund*innen - eine Fülle von Präparaten, deren Seriosität und Sinnhaftigkeit auch Fachleute nicht immer sicher beurteilen können.
Im Rahmen dieser Fortbildung sollen, neben den rechtlichen Grundlagen des Verkehrs mit Nahrungsergänzungsmitteln, konkrete Beispiele besprochen werden, die im Apothekenalltag häufig nachgefragt werden. Außerdem werden Quellen vorgestellt, aus denen das Apothekenteam seriöse Informationen zu Nahrungsergänzungsmitteln beziehen kann, um Kundenwünschen kompetent begegnen zu können.

Lernziele:
> Die rechtlichen Grundlagen des Verkehrs mit NEM verstehen
> Unterschiedliche Bevölkerungsgruppen hinsichtlich der Einnahme von NEM gezielt beraten
> Seriöse Quellen für Informationen über NEM kennen

Weiterbildung

Onkologische Pharmazie: Seminar 3 - Herstellung von Tumortherapeutika

 
Fr. 09.09. - 11.09.2022
08:30 bis 19:00 Uhr
Seminar für Apotheker und Apothekerinnen
Münster
Anmerkung:
Das Seminar ist bereits ausgebucht. Bitte melden Sie sich trotzdem an, wenn Sie auf die Warteliste gelangen möchten.
VANR:
16621
Punkte: 20
Ansprechpartner/in: Margret Nagel
Kategorie: 1 a/b
Telefon: 0251 52005-43
Teilnahme-Gebühr:
260,00 Euro 
Stornierbar bis:
07.08.2022 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe
Referent/in:
Dr. Elvira Ahlke, Jürgen Barth, Beate Predel, Alexander Sundermann
Veranstaltungsinformation:
Hier die vorläufigen Seminarzeiten:
Freitag, 9. September 2022 von 08:30 bis ca. 19:10 Uhr
Samstag, 10. September 2022 von 08:30 bis ca. 17.15 Uhr
Sonntag, 11. September 2022 von 08:30 bis ca. 12:15 Uhr

Das Seminar ist bereits ausgebucht. Bitte melden Sie sich trotzdem an, wenn Sie auf die Warteliste gelangen möchten.

Fortbildung

Live-Online-Vortrag: Häufige Infektionserkrankungen im Baby- und Kleinkindalter: Harmloser Infekt oder Wolf im Schafspelz

 
Di. 13.09.2022
20:00 bis 21:30 Uhr
Vortrag für PTA
VANR:
16638
Punkte: 2
Ansprechpartner/in: Waltraud Dalhus
Kategorie: 3
Telefon: 0251 52005-32
Teilnahme-Gebühr:
15,00 Euro 
Stornierbar bis:
01.09.2022 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe
Referent/in:
Barbara Staufenbiel-Franke
Veranstaltungsinformation:
Live-Online-Vortrag für PTA

Häufige Infektionserkrankungen im Baby- und Kleinkindalter
Harmloser Infekt oder Wolf im Schafspelz

Durch das noch unreife Immunsystem kommt es bei Babys und Kleinkindern häufig zu
Infektionskrankheiten. Masern, Mumps und Röteln werden als „Kinderkrankheiten“ bezeichnet, trotzdem sind sie wegen möglicher Folgeschäden nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Durch Impfungen nach den Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) lassen sich viele schwere Infektionskrankheiten vermeiden.
Der Vortrag gibt einen Überblick über Infektionskrankheiten im Baby- und Kleinkindalter, über deren Behandlungsoptionen und mögliche Impfprophylaxen.

Lernziele:
> Häufige Infektionskrankheiten bei Säuglingen und Kleinkindern benennen
> Wichtige Therapiemaßnahmen und Empfehlungen der STIKO erläutern
> In der Apotheke kompetent zur Impfprophylaxe berate



Fortbildung

Live-Online-Seminar: QM verstehen Teil I (Wiederholung)

 
Mi. 14.09.2022
20:00 bis 21:30 Uhr
Seminar für Apotheker und Apothekerinnen und PTA
VANR:
16467
Punkte: 2
Ansprechpartner/in: Vanessa Averhage
Kategorie: 1 a/b
Telefon: 0251 52005-75
Teilnahme-Gebühr:
15,00 Euro 
Stornierbar bis:
06.09.2022 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe
Referent/in:
Wolfgang Erdmann
Veranstaltungsinformation:
QM verstehen Teil 1 - mit den Basisbausteinen ein solides Fundament für Ihr QM-System schaffen (Wiederholung)

Die Veranstaltung ist für alle geeignet, die kompakt Grundkenntnisse des Qualitätsmanagements erwerben oder auffrischen möchten. Nach dem Live-Online-Vortrag kennen Sie die wesentlichen Begriffe und Werkzeuge, um in der Apotheke ein QM-System zu etablieren bzw. aufrechtzuerhalten. Schwerpunkte sind die Ziele eines QM-Systems, die QM-Dokumentation, der Umgang mit Fehlern und fehlerhaften Produkten sowie der Kreislauf der ständigen Verbesserung. Die entsprechenden Arbeitshilfen der Apothekerkammer für die Umsetzung, wie z. B. Formulare und Merkblätter werden vorgestellt und als Download zur Verfügung gestellt. Für die Teilnahme wird nicht vorausgesetzt, dass in der Apotheke ein elektronisches QM-Handbuch genutzt wird. Der Umgang damit ist daher auch nicht Inhalt der Veranstaltung.

Lernziele:
• Die wesentlichen Instrumente des QM benennen und erklären können.
• Die Ziele des QM kennen.
• Den Aufbau der QM-Dokumentation beschreiben können.

Teilnahmeempfehlung: QM_verstehen_Teil_1 QM_verstehen_Teil_2 QM_verstehen_Teil_3
QMS gemäß ApBetrO X
QMS gemäß ISO 9001 X X X
 

Fortbildung

Live-Online-Vortrag: Fit in der Rezeptur

 
Di. 20.09.2022
20:00 bis 21:30 Uhr
Vortrag für Apotheker und Apothekerinnen und PTA
Anmerkung:
Diese Veranstaltung ist geshlossen, bitte melden Sie sich gerne zu den Terminen am: 22.09. oder 27.09. an.
VANR:
16662
Punkte: 2
Ansprechpartner/in: Vanessa Averhage
Kategorie: 3
Telefon: 0251 52005-75
Teilnahme-Gebühr:
15,00 Euro 
Stornierbar bis:
12.09.2022 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe
Referent/in:
Martina Dreeke-Ehrlich
Veranstaltungsinformation:
Mit Kompetenz und Köpfchen zum Individualarzneimittel aus der Apotheke

Seit einigen Jahren verfolgt die AKWL eine großangelegte Rezepturoffensive unter dem
Namen „RezepturFit“. Es geht dabei um die Qualitätssicherung und Kompetenzerhaltung
rund um die Rezeptur in der öffentlichen Apotheke.
Ein aufwendiges Programm und differenzierte Angebote von Rezeptur-Coaches,
Workshops, detaillierten Herstellungsanleitungen bis hin zur Rezepturkarte, welche typische
Fehlerquellen genau aufzeigt, kann der Anwender seine offenen Fragen beantwortet
sehen. Nach wie vor ist die Qualität der Herstellung aber auch stark von der Rezeptur-
Kompetenz im Apothekenteam abhängig. Recherche, Rechnen, Wiegen, Methodik und
Kennzeichnen sind die Stolpersteine bei der Arzneimittelherstellung in der Apotheke.
Heute stellen wir uns die Frage, ob die Inhalte von „RezepturFit“ in den Apotheken
hinreichend bekannt sind? Falls nicht, klären wir, wie diese im Rezeptur-Alltag gut
genutzt werden können, bzw. zeigen die Vorteile der Nutzung auf.

Lernziele:
> Typische Fehlerquellen in der Rezeptur identifizieren
> Fehlwiederholungen bei der nächsten Herstellung vermeiden
 

Fortbildung

Sicher, souverän und effizient am Telefon - Wie Telefonate im Apothekenalltag nicht zum Stressfaktor werden

 
Di. 20.09.2022
15:00 bis 18:00 Uhr
Seminar für Apotheker und Apothekerinnen und PTA
Paderborn
Anmerkung:
(auch für PKA)

Die Veranstaltungsreihe wurde aufgrund zu geringer Anmeldungen abgesagt. Wir bitten um Verständnis.
VANR:
16677
Punkte: 4
Ansprechpartner/in: Helen Achinger
Kategorie: 1 a/b
Telefon: 0251 52005-31
Teilnahme-Gebühr:
36,00 Euro 
Stornierbar bis:
10.09.2022 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe
Referent/in:
Eva-Maria Küper
Veranstaltungsinformation:
Sicher, souverän und effizient am Telefon - Wie Telefonate im Apothekenalltag nicht zum Stressfaktor werden
(auch für PKA)

Das Telefon gehört auch heute, im Zeitalter der Digitalisierung, immer noch zu den beliebtesten Kontaktkanälen für viele Apothekenkund*innen. Machen die Kund*innen hier positive telefonische Erfahrungen, können wir sie für uns gewinnen. Machen sie hingegen schlechte Erfahrungen, wechseln sie eventuell zur Konkurrenz. Aber auch bei vielen anderen Telefonkontakten in der Apotheke kommt es auf sicheres und souveränes Verhalten an.
Im privaten Alltag spielt das Telefon nur noch selten eine große Rolle - hier dominieren Messenger-Apps. Dies führt dazu, dass gerade bei jüngeren Mitarbeitenden in Apotheken Telefonate Unsicherheiten hervorrufen oder sogar zum Stressfaktor werden. Dieses Präsenz-Seminar will zeigen, wie sich dies vermeiden lässt.

Lernziele:
> Grundregeln für ein erfolgreiches Telefonat benennen und erklären
> Handlungsoptionen bei Kundenbeschwerden erlernen und anwenden
> Mit Stress und Anspannung gekonnt umgehen
 

Fortbildung

Live-Online-Vortrag: Fit in der Rezeptur

 
Do. 22.09.2022
20:00 bis 21:30 Uhr
Vortrag für Apotheker und Apothekerinnen und PTA
VANR:
16663
Punkte: 2
Ansprechpartner/in: Vanessa Averhage
Kategorie: 3
Telefon: 0251 52005-75
Teilnahme-Gebühr:
20,00 Euro 
Stornierbar bis:
18.09.2022 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe
Referent/in:
Martina Dreeke-Ehrlich
Veranstaltungsinformation:
Mit Kompetenz und Köpfchen zum Individualarzneimittel aus der Apotheke

Seit einigen Jahren verfolgt die AKWL eine großangelegte Rezepturoffensive unter dem
Namen „RezepturFit“. Es geht dabei um die Qualitätssicherung und Kompetenzerhaltung
rund um die Rezeptur in der öffentlichen Apotheke.
Ein aufwendiges Programm und differenzierte Angebote von Rezeptur-Coaches,
Workshops, detaillierten Herstellungsanleitungen bis hin zur Rezepturkarte, welche typische
Fehlerquellen genau aufzeigt, kann der Anwender seine offenen Fragen beantwortet
sehen. Nach wie vor ist die Qualität der Herstellung aber auch stark von der Rezeptur-
Kompetenz im Apothekenteam abhängig. Recherche, Rechnen, Wiegen, Methodik und
Kennzeichnen sind die Stolpersteine bei der Arzneimittelherstellung in der Apotheke.
Heute stellen wir uns die Frage, ob die Inhalte von „RezepturFit“ in den Apotheken
hinreichend bekannt sind? Falls nicht, klären wir, wie diese im Rezeptur-Alltag gut
genutzt werden können, bzw. zeigen die Vorteile der Nutzung auf.

Lernziele:
> Typische Fehlerquellen in der Rezeptur identifizieren
> Fehlwiederholungen bei der nächsten Herstellung vermeiden

Weiterbildung

Pharmazeutische Analytik und Technologie LIVE ONLINE Seminar 3 "Gute Herstellungspraxis (GMP) und Qualitätsmanagementsystem"

 
Fr. 23.09. - 25.09.2022
09:00 bis 16:00 Uhr
Seminar für Apotheker und Apothekerinnen
VANR:
16790
Punkte: 16
Ansprechpartner/in: Susanne Gerke
Kategorie: 1 a/b
Telefon: 0251 52005-20
Teilnahme-Gebühr:
208,00 Euro 
Stornierbar bis:
08.09.2022 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe
Veranstaltungsinformation:
Seminarstunden (Stand: Jan. 2022)
Freitag, 23. September 2022
09:00 - 11:00 Uhr 3.2 Herstellung und Produktion (2 Std.)
11:30 - 13:30 Uhr 3.2 Herstellung und Produktion (2 Std.)
14:00 - 16:00 Uhr 3.1 Qualitätsmanagement Teil 1 (2 Std.)

Samstag, 24. September 2022
09:00 - 11:00 Uhr 3.1 Qualitätsmanagement (2 Std.)
11:30 - 13:30 Uhr 3.1 Qualitätsmanagement (2 Std.)
14:00 - 16:00 Uhr 3.1 Qualitätsmanagement (2 Std.)

Sonntag, 25. September 2022
9:00 - 11:00 Uhr 3.3 Qualitätskontrolle/-prüfung (2 Std.)
11:30 - 12:30 Uhr 3.5 Good Storage Practice und Good Distribution Practice (1 Std.) -
13:00 - 14:00 Uhr 3.4 Weitere Rahmenbedingungen (1 Std.)

Das Seminar 3 umfasst 16 Stunden, die an drei Tagen online geschult werden. Eine Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nur, wenn Sie an allen drei Tagen teilnehmen.


Fortbildung

Führen mit Stil (Wiederholung)

 
Sa. 24.09.2022
15:00 bis 19:00 Uhr
Seminar für Apotheker und Apothekerinnen
Dortmund
VANR:
16603
Punkte:
Ansprechpartner/in: Vanessa Averhage
Kategorie: 1 a/b
Telefon: 0251 52005-75
Teilnahme-Gebühr:
46,00 Euro 
Stornierbar bis:
12.09.2022 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe
Referent/in:
Anja Keck
Veranstaltungsinformation:
Souverän führen in jeder Situation - authentisch, modern, erfolgreich

Effektive Teamarbeit, Konfliktmanagement, Mitarbeiterförderung - erfolgreiche Führungskräfte
können ihr Führungsverhalten je nach Anforderungen anpassen und bleiben
trotzdem authentisch. Mit einem umfassenden Überblick über die unterschiedlichen
Führungsstile können Sie Ihrem eigenen Stil einen Feinschliff verpassen und sicherstellen,
dass Anerkennung wirklich ankommt, Kritik konstruktiv und Delegieren leicht wird.
Im Gruppen-Coaching werden die Grundlagen von Teamprozessen, Teamspielregeln
und Teamentwicklung deutlich. Sie erarbeiten konkrete Lösungen für Fallbeispiele
aus der Praxis, damit Teambesprechungen effektiv und Mitarbeitergespräche zu einem
Schatz für das Unternehmen werden.

Lernziele:

> Verschiedene Führungsstile kennenlernen
> Ein klaren Rollenbewusstseins und einen authentischen Führungsstil entwickeln
> Mitarbeitergespräche und Teambesprechungen effektiv führen können

Fortbildung

Live-Online-Vortrag: Fit in der Rezeptur

 
Di. 27.09.2022
20:00 bis 21:30 Uhr
Vortrag für Apotheker und Apothekerinnen und PTA
VANR:
16664
Punkte: 2
Ansprechpartner/in: Vanessa Averhage
Kategorie: 3
Telefon: 0251 52005-75
Teilnahme-Gebühr:
20,00 Euro 
Stornierbar bis:
19.09.2022 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe
Referent/in:
Martina Dreeke-Ehrlich
Veranstaltungsinformation:
Mit Kompetenz und Köpfchen zum Individualarzneimittel aus der Apotheke

Seit einigen Jahren verfolgt die AKWL eine großangelegte Rezepturoffensive unter dem
Namen „RezepturFit“. Es geht dabei um die Qualitätssicherung und Kompetenzerhaltung
rund um die Rezeptur in der öffentlichen Apotheke.
Ein aufwendiges Programm und differenzierte Angebote von Rezeptur-Coaches,
Workshops, detaillierten Herstellungsanleitungen bis hin zur Rezepturkarte, welche typische
Fehlerquellen genau aufzeigt, kann der Anwender seine offenen Fragen beantwortet
sehen. Nach wie vor ist die Qualität der Herstellung aber auch stark von der Rezeptur-
Kompetenz im Apothekenteam abhängig. Recherche, Rechnen, Wiegen, Methodik und
Kennzeichnen sind die Stolpersteine bei der Arzneimittelherstellung in der Apotheke.
Heute stellen wir uns die Frage, ob die Inhalte von „RezepturFit“ in den Apotheken
hinreichend bekannt sind? Falls nicht, klären wir, wie diese im Rezeptur-Alltag gut
genutzt werden können, bzw. zeigen die Vorteile der Nutzung auf.

Lernziele:
> Typische Fehlerquellen in der Rezeptur identifizieren
> Fehlwiederholungen bei der nächsten Herstellung vermeiden

Fortbildung

Campus Pharmazie Online-Seminar: Unerwünschte Arzneimittelwirkungen

 
Do. 29.09. - 29.10.2022
Veranstaltung für Apotheker und Apothekerinnen
Anmerkung:
Die Approbation als Apotheker/in ist Voraussetzung für die Teilnahme.
AKWL-Mitglieder: Informtionen und Buchung direkt bei CaP Campus Pharmazie : https://www.campus-pharmazie.de/termine/ . Wählen Sie unter den Rabatt-Optionen "Netzwerk-Rabatt: Apothekerkammer Westfalen-Lippe" aus.
VANR:
16258
Punkte: 26
Ansprechpartner/in: Prof. Dr. Dorothee Dartsch, Jasmin Hamadeh
Kategorie: k. A.
Telefon: 040 / 18 17 07 98
Teilnahme-Gebühr:
Reguläre Teilnahmegebühr 980 Euro je Seminar, Mitglieder der AKWL erhalten eine Förderung der Kammer in Höhe von 30% sowie einen Netzwerkrabatt vom Campus Pharmazie in Höhe von 10% auf die Teilnahmegebühr 
Stornierbar bis:
k. A. 
Veranstalter:
CaP Campus Pharmazie
Veranstaltungsinformation:
Unerwünschte Arzneimittelereignisse belasten den Patienten und erhöhen die Kosten seiner Behandlung. Ein Teil dieser Ereignisse lässt sich vermeiden, u.a. durch die Beteiligung des Apothekers an der Planung und Durchführung von Arzneimitteltherapien.
Dieses Seminar beginnt mit einem Überblick über unerwünschte Arzneimittelereignisse im Allgemeinen, unerwünschte Arzneimittelwirkungen im Besonderen sowie den Arten und der Klassifizierung dieser Wirkungen. Sie erfahren, bei welchen Patienten und bei welchen Wirkstoffen mit einem erhöhten Risiko unerwünschter Wirkungen zu rechnen ist und erhalten Arbeitshilfen, um zu entscheiden, ob ein (vom Patienten beschriebenes) Symptom in kausalem Zusammenhang mit der Anwendung eines Arzneimittels stehen kann.
Medikationsfehler und die Vermeidbarkeit von unerwünschten Wirkungen sind weitere Bestandteile des Seminars, ebenso wir das Pharmakovigilanz-System in Deutschland und der EU.

Weitere Informationen unter http://www.campus-pharmazie.de/seminare/unerwunschte-arzneimittelwirkungen/
 

Weiterbildung

Allgemeinpharmazie Seminar A.1.10 Pharmazeutische Betreuung von Osteoporose-Patienten

 
Fr. 30.09.2022
08:30 bis 17:00 Uhr
Seminar für Apotheker und Apothekerinnen
Münster
VANR:
16809
Punkte: 8
Ansprechpartner/in: Susanne Gerke
Kategorie: 1 a/b
Telefon: 0251 52005-20
Teilnahme-Gebühr:
78,00 Euro 
Stornierbar bis:
15.09.2022 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe
Referent/in:
Ina Richling

Weiterbildung

Interessentenliste Weiterbildungsbereich Prävention und Gesundheitsförderung
Vielen Dank für Ihr Interesse an dieser Bereichsweiterbildung! Bei einer ausreichenden hohen Zahl an Interessenten, werden wir die Weiterbildung frühestens ab Ende 2022 anbieten und Sie zeitnah über die Termine der Seminarblöcke informieren.

 
Sa. 01.10.2022
Seminar für Apotheker und Apothekerinnen
Münster
Anmerkung:
Der Start für diese Bereichsweiterbildung ist noch nicht bekannt - vermutlich Ende 2022.
Bei Interesse setzen Sie sich bitte auf die Interessentenliste.
Sobald ein Termin feststeht, werden Sie von uns per E-Mail informiert.
Voraussetzung zur Teilnahme: Vorab ein Kommunikationsseminar besuchen! Bei Fragen, melden Sie sich gerne bei uns.
VANR:
10020
Punkte:
Ansprechpartner/in: Margret Nagel
Kategorie: 1 a/b
Telefon: 0251 52005-43
Teilnahme-Gebühr:
k. A. 
Stornierbar bis:
k. A. 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe

Weiterbildung

Interessentenliste Weiterbildungsbereich Naturheilverfahren und Homöopathie

 
Sa. 01.10.2022
Seminar für Apotheker und Apothekerinnen
Münster
VANR:
13750
Punkte:
Ansprechpartner/in: Margret Nagel
Kategorie: 1 a/b
Telefon: 0251 52005-43
Teilnahme-Gebühr:
1.300,00 Euro 
Stornierbar bis:
k. A. 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe
Veranstaltungsinformation:
Vielen Dank für Ihr Interesse an dieser Bereichsweiterbildung! Bei einer ausreichend hohen Zahl an Interessenten, werden wir die Weiterbildung frühestens Ende 2022 anbieten und Sie zeitnah über die Termine der Seminarblöcke informieren.

Weiterbildung

Interessentenliste Weiterbildungsbereich Ernährungsberatung
Vielen Dank für Ihr Interesse an dieser Bereichsweiterbildung! Bei einer ausreichend hohen Zahl an Interessenten, werden wir die Weiterbildung frühestens Frühjahr 2023 anbieten und Sie zeitnah über die Termine der Seminarblöcke informieren.

 
Sa. 01.10.2022
Seminar für Apotheker und Apothekerinnen
Anmerkung:
Voraussetzung für die Bereichsweiterbildung ist die Teilnahme an einem Kommunikationsseminar entsprechend der Seminare A.7 und B.1 (alt: C.2 / C.3) der Weiterbildung zum Fachapotheker Allgemeinpharmazie.
Diese Seminare werden vor der Bereichsweiterbildung separat angeboten.
VANR:
15640
Punkte:
Ansprechpartner/in: Susanne Gerke
Kategorie: 1 a/b
Telefon: 0251 52005-20
Teilnahme-Gebühr:
k. A. 
Stornierbar bis:
k. A. 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe
Veranstaltungsinformation:
Bei einer ausreichend hohen Zahl an Interessenten, werden wir die Weiterbildung frühestens Frühjahr 2023 anbieten und Sie zeitnah über die Termine der Seminarblöcke informieren.

Weiterbildung

Interessentenliste Weiterbildungsbereich Infektiologie
Vielen Dank für Ihr Interesse an dieser Bereichsweiterbildung! Bei einer ausreichend hohen Zahl an Interessenten, werden wir die Weiterbildung anbieten und Sie zeitnah über die Termine der Seminarblöcke informieren. Erst dann können Sie sich verbindlich anmelden.Voraussichtlicher Start: 2023

 
Sa. 01.10.2022
Seminar für Apotheker und Apothekerinnen
Münster
VANR:
16832
Punkte:
Ansprechpartner/in: Margret Nagel
Kategorie: 1 a/b
Telefon: 0251 52005-43
Teilnahme-Gebühr:
1.300,00 Euro 
Stornierbar bis:
k. A. 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe

Fortbildung

Live-Online-Seminar: Der Geriatrische Patient: Achtung Niere. Dosisanpassung im Alter - Hintergrundwissen und Fallbesprechungen (Fortbildung Plus) (AMTS-relevant)

 
Mi. 05.10.2022
19:00 bis 21:00 Uhr
Seminar für Apotheker und Apothekerinnen
Anmerkung:
Das Seminar ist ausgebucht.
VANR:
16691
Punkte: 5
Ansprechpartner/in: Waltraud Dalhus
Kategorie: 1 a/b
Telefon: 0251 52005-32
Teilnahme-Gebühr:
30,00 Euro 
Stornierbar bis:
05.09.2022 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe
Referent/in:
Dr. Christian Fechtrup, Ina Richling
Veranstaltungsinformation:
Live-Online-Seminar ApothekerInnen

Der geriatrische Patient: Achtung Niere (Wiederholung)
Dosisanpassung im Alter - Hintergrundwissen und Fallbesprechungen

Im Schnitt werden Patient*innen über 75 Jahren mehr als acht Arzneimittel pro Tag verordnet. Mit zunehmendem Alter ist auch mit einer Abnahme der Nierenfunktion zu rechnen. Folglich hat die Dosisanpassung von Arzneistoffen bei nachlassender Nierenfunktion im klinischen Alltag eine hohe praktische Relevanz. Dosierungsfehler von Arzneimitteln bei Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion sind häufig und können entweder zu einer weiteren Schädigung der Niere und / oder zu einer Überdosierung und somit zu einer Gefährdung der Patientensicherheit führen. Im Rahmen dieses „Fortbildung Plus“ - Seminars soll an Patientenfällen beispielhaft gezeigt werden, wie arzneimittelbezogenen Probleme bei älteren Patienten mit Polypharmazie erkannt und gelöst werden können.

Lernziele:

> Die wichtigsten Arzneimittel benennen, die von einer Dosisanpassung an die Nierenfunktion betroffen sind
> Die glomeruläre Filtrationsrate (GFR) bestimmen und wissen, welche Parameter
dabei beachtet werden müssen
> Einschätzen, woran man Patient*innen mit einer eingeschränkten Nierenfunktion
auch ohne Laborparameter erkennen und gut beraten kan
 

Fortbildung

Live-Online-Seminar: Curriculum Medikationsanalyse und Medikationsmanagement als Prozess (AMTS-relevant)

 
Di. 18.10.2022
09:00 bis 15:30 Uhr
Seminar für Apotheker und Apothekerinnen
Anmerkung:
* Mitgliedern der Apothekerkammer Westfalen-Lippe und PhiP, die ihr Praktikum in einer Apotheke in Westfalen-Lippe absolvieren, wird keine Teilnahmegebühr berechnet.

VANR:
16982
Punkte: 7
Ansprechpartner/in: Meike Vogelpohl
Kategorie: 1 a/b
Telefon: 0251 52005-14
Teilnahme-Gebühr:
kostenlos für Mitglieder der AKWL* 
Stornierbar bis:
08.10.2022 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe
Referent/in:
Christian Schulz, Dr. Oliver Schwalbe
Veranstaltungsinformation:
Das Seminar basiert auf dem Curriculum der Bundesapothekerkammer „Medikationsanalyse, Medikationsmanagement als Prozess“. Das Ziel des Seminars ist die Vermittlung von Kenntnissen zur Durchführung der Medikationsanalyse Typ 2a und des darauf basierenden Medikationsmanagements als Prozess. Die für die Medikationsanalyse und das Medikationsmanagement erforderlichen weitergehenden pharmazeutischen Kenntnisse und Fertigkeiten, wie z. B. Interaktionsmanagement, sind nicht Gegenstand des Curriculums.

Lernziele:
Nach Abschluss der Fortbildung wissen Apothekerinnen und Apotheker,
> welche Patientinnen und Patienten von Medikationsanalyse und Medikationsmanagement besonders profitieren.
> wie sie aufgrund der zur Verfügung stehenden Datenquellen die Gesamtmedikation des Patienten erfassen.
> wie sie auf Grundlage der pharmazeutischen AMTS-Prüfung arzneimittelbezogene Probleme erkennen und lösen können.

Fortbildung

Live-Online-Vortrag: Kompaktschulung – das elektronische QM-Handbuch der Kammer optimal nutzen (Wiederholung)

 
Mi. 19.10.2022
20:00 bis 21:30 Uhr
Vortrag für Apotheker und Apothekerinnen und PTA
VANR:
16477
Punkte: 2
Ansprechpartner/in: Vanessa Averhage
Kategorie: 3
Telefon: 0251 52005-75
Teilnahme-Gebühr:
15,00 Euro 
Stornierbar bis:
09.10.2022 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe
Referent/in:
Wolfgang Erdmann
Veranstaltungsinformation:
Die Veranstaltung ist für alle geeignet, die das elektronische QM-Handbuch (eQMH) der Kammer für die Erstellung und Pflege der QM-Dokumentation nutzen oder nutzen werden. Nach dem Live-Online-Vortrag kennen Sie den grundsätzlichen Aufbau des Programms und die wesentlichen Funktionen. Dies wird anhand eines Musterhandbuches live demonstriert, wobei die Fragen der Zuhörer:innen aufgegriffen und Tipps und Tricks zur effektiven Nutzung des Handbuches vermittelt werden.

Lernziele:
• Antwort auf die individuellen Fragen zum Umgang mit dem eQMH erhalten.
• Den Aufbau des elektronischen QM-Handbuches und die wesentlichen Funktionen kennen.
• Tipps und Tricks beim Umgang mit dem eQMH kennen.

Fortbildung

Live-Online-Seminar: Der Geriatrische Patient: Achtung Niere. Dosisanpassung im Alter - Hintergrundwissen und Fallbesprechungen (Fortbildung Plus) (AMTS-relevant)

 
Mi. 19.10.2022
19:00 bis 21:00 Uhr
Seminar für Apotheker und Apothekerinnen
Anmerkung:
Eine Anmeldung ist nicht mehr möglich.
VANR:
16692
Punkte: 5
Ansprechpartner/in: Waltraud Dalhus
Kategorie: 1 a/b
Telefon: 0251 52005-32
Teilnahme-Gebühr:
30,00 Euro 
Stornierbar bis:
19.09.2022 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe
Referent/in:
Dr. Christian Fechtrup, Ina Richling
Veranstaltungsinformation:
Live-Online-Seminar ApothekerInnen

Der geriatrische Patient: Achtung Niere (Wiederholung)
Dosisanpassung im Alter - Hintergrundwissen und Fallbesprechungen

Im Schnitt werden Patient*innen über 75 Jahren mehr als acht Arzneimittel pro Tag verordnet. Mit zunehmendem Alter ist auch mit einer Abnahme der Nierenfunktion zu rechnen. Folglich hat die Dosisanpassung von Arzneistoffen bei nachlassender Nierenfunktion im klinischen Alltag eine hohe praktische Relevanz. Dosierungsfehler von Arzneimitteln bei Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion sind häufig und können entweder zu einer weiteren Schädigung der Niere und / oder zu einer Überdosierung und somit zu einer Gefährdung der Patientensicherheit führen. Im Rahmen dieses „Fortbildung Plus“ - Seminars soll an Patientenfällen beispielhaft gezeigt werden, wie arzneimittelbezogenen Probleme bei älteren Patienten mit Polypharmazie erkannt und gelöst werden können.

Lernziele:

> Die wichtigsten Arzneimittel benennen, die von einer Dosisanpassung an die Nierenfunktion betroffen sind
> Die glomeruläre Filtrationsrate (GFR) bestimmen und wissen, welche Parameter
dabei beachtet werden müssen
> Einschätzen, woran man Patient*innen mit einer eingeschränkten Nierenfunktion
auch ohne Laborparameter erkennen und gut beraten kan
 

Weiterbildung

LIVE-ONLINE Infektiologie Refresher

 
Do. 20.10.2022
17:00 bis 19:00 Uhr
Seminar für Apotheker und Apothekerinnen
Anmerkung:
Der Online-Refresher richtet sich an Weitergebildete der folgenden Bereiche:
?Klinische Pharmazie
?Infektiologie
?Medikationsmanagement im Krankenhaus

Diese Vorkenntnisse sind erforderlich!
VANR:
16839
Punkte: 5
Ansprechpartner/in: Susanne Gerke
Kategorie: 1 a/b
Telefon: 0251 52005-20
Teilnahme-Gebühr:
26,00 Euro 
Stornierbar bis:
06.10.2022 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe
Veranstaltungsinformation:
Fortbildung im Bereich „Infektiologie“ für Weitergebildete.

Um Infektionskrankheiten zu behandeln, ist es unabdingbar, die ständig neuen Informationen aus der Wissenschaft in den Alltag zu integrieren. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, möchten wir zukünftig eine regelmäßige, kurze Fortbildung im Bereich „Infektiologie“ anbieten. Auf diesem Weg können zeitnah Änderungen in Leitlinien und wissenschaftliche Erkenntnisse aus Literatur oder von Kongressen stets mit eingebracht und ihren möglichen Einfluss auf die tägliche Arbeit mit besprochen werden. Zudem wird durch die regelmäßige Besprechung von Fallbeispielen zusammen mit einem Arzt das Wissen aus der Weiterbildung stets präsent gehalten.

Weiterbildung

Klinische Pharmazie Seminar 6 "Hygiene, antimikrobielle Therapie, Medizinprodukte"

 
Fr. 21.10. - 23.10.2022
14:00 bis 18:30 Uhr
Seminar für Apotheker und Apothekerinnen
Münster
Anmerkung:
Seminarzeiten (inkl. Pausen) (Stand: September2021)
Freitag, 21. Oktober 2022 14:00 Uhr bis 18:30 Uhr
Samstag, 22. Oktober 2022 09:00 Uhr bis 13:15 Uhr
Samstag, 22. Oktober 2022 14:00 Uhr bis 18:30 Uhr
Sonntag, 23. Oktober 2022 09:00 Uhr bis 13:15 Uhr
Sonntag, 23. Oktober 2022 14:00 Uhr bis 18:30 Uhr

Das Seminar ist ausgebucht. Bitte melden Sie sich trotzdem an!
Wir führen eine Warteliste und informieren Sie über freiwerdende Plätze.
VANR:
16554
Punkte: 20
Ansprechpartner/in: Susanne Gerke
Kategorie: 1 a/b
Telefon: 0251 52005-20
Teilnahme-Gebühr:
260,00 Euro 
Stornierbar bis:
30.09.2022 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe
Referent/in:
Dr. rer. nat. Dagmar Horn, Dr. rer. nat. Dagmar Horn, Dr. med. Stefanie Kampmeier, PD Dr. Robin Köck, Dr. med. Christian Lanckohr, Dr. Julia Podlogar
Veranstaltungsinformation:
Relevante Infektionskrankheiten/leitliniengerechte Behandlung
Antibiotic Stewardship
Hygiene
Mikrobiologie
Allgemeine antiinfektive Therapiestrategien
Medizinprodukte


Fortbildung

Führen mit Stil (Wiederholung)

 
Sa. 22.10.2022
15:00 bis 19:00 Uhr
Seminar für Apotheker und Apothekerinnen
Bielefeld
VANR:
16641
Punkte: 5
Ansprechpartner/in: Vanessa Averhage
Kategorie: 1 a/b
Telefon: 0251 52005-75
Teilnahme-Gebühr:
46,00 Euro 
Stornierbar bis:
13.10.2022 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe
Referent/in:
Anja Keck
Veranstaltungsinformation:
Effektive Teamarbeit, Konfliktmanagement, Mitarbeiterförderung - erfolgreiche Führungskräfte
können ihr Führungsverhalten je nach Anforderungen anpassen und bleiben
trotzdem authentisch. Mit einem umfassenden Überblick über die unterschiedlichen
Führungsstile können Sie Ihrem eigenen Stil einen Feinschliff verpassen und sicherstellen,
dass Anerkennung wirklich ankommt, Kritik konstruktiv und Delegieren leicht wird.
Im Gruppen-Coaching werden die Grundlagen von Teamprozessen, Teamspielregeln
und Teamentwicklung deutlich. Sie erarbeiten konkrete Lösungen für Fallbeispiele
aus der Praxis, damit Teambesprechungen effektiv und Mitarbeitergespräche zu einem
Schatz für das Unternehmen werden.

Lernziele:

> Verschiedene Führungsstile kennenlernen
> Ein klaren Rollenbewusstseins und einen authentischen Führungsstil entwickeln
> Mitarbeitergespräche und Teambesprechungen effektiv führen können

Fortbildung

Live-Online-Seminar: Journal Club: Arzneimittelwerbung kritisch beurteilt (FB plus)

 
Di. 25.10.2022
10:00 bis 12:00 Uhr
Seminar für Apotheker und Apothekerinnen
Anmerkung:
zusätzlich für PharmazeutenInnen im Praktikum
zusätzlich für Studierende der Pharmazie

VANR:
16968
Punkte: 3
Ansprechpartner/in: Helen Achinger
Kategorie: 1 a/b
Telefon: 0251 52005-31
Teilnahme-Gebühr:
20,00 Euro 
Stornierbar bis:
11.10.2022 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe
Referent/in:
Dr. Iris Hinneburg, Dr. Oliver Schwalbe
 

Fortbildung

Live-Online-Seminar: QM verstehen Teil II (Wiederholung)

 
Mi. 26.10.2022
15:30 bis 18:00 Uhr
Seminar für Apotheker und Apothekerinnen und PTA
Anmerkung:
Das Seminar wird als Zoom-Meeting stattfinden.
Weitere Termine:
1. Juni
26. Oktober
VANR:
16470
Punkte: 3
Ansprechpartner/in: Vanessa Averhage
Kategorie: 1 a/b
Telefon: 0251 52005-75
Teilnahme-Gebühr:
29,00 Euro 
Stornierbar bis:
18.10.2022 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe
Referent/in:
Wolfgang Erdmann
Veranstaltungsinformation:
QM verstehen Teil 2 - mit den Zusatzbausteinen gemäß ISO 9001 Ihr QM-System wirksamer machen (Wiederholung)

Das Live-Online-Seminar ist in erster Linie für Apothekenleiter/-innen und Qualitätsmanagementbeauftragte gedacht. Voraussetzung für die Teilnahme an der Veranstaltung sind Grundkenntnisse über ein Qualitätsmanagementsystem, die z. B. in dem Live-Online-Vortrag „QM verstehen Teil 1“ vermittelt werden. In Teil 2 und Teil 3 werden zusätzliche Methoden und Anforderungen vermittelt, um ein zertifizierungsfähiges QM-System gemäß der Norm ISO 9001:2015 zu etablieren oder aufrecht zu halten. Schwerpunkte in Teil 2 sind neben den Grundlagen die Themen Kontext der Apotheke, Risiken und Chancen sowie die Managementbewertung. Die entsprechenden Arbeitshilfen der Apothekerkammer für die Umsetzung, wie z. B. Formulare und Merkblätter werden vorgestellt und als Download zur Verfügung gestellt. Für die Teilnahme wird nicht vorausgesetzt, dass in der Apotheke ein elektronisches QM-Handbuch genutzt wird. Der Umgang damit ist daher auch nicht Inhalt der Veranstaltung.

Lernziele:
• Die für eine Zertifizierung zusätzlich notwendigen Elemente eines QMS kennen.
• Eine Managementbewertung erarbeiten können.
• Beispiele für den Kontext der Apotheke nennen können.


Teilnahmeempfehlung: QM_verstehen_Teil_1 QM_verstehen_Teil_2 QM_verstehen_Teil_3
QMS gemäß ApBetrO X
QMS gemäß ISO 9001 X X X

Fortbildung

Live-Online-Seminar: Richtig rechnen in der Rezeptur

 
Mi. 26.10.2022
15:00 bis 18:00 Uhr
Seminar für Apotheker und Apothekerinnen und PTA
Anmerkung:
Die Veranstaltung ist geschlossen.
VANR:
16853
Punkte: 4
Ansprechpartner/in: Vanessa Averhage
Kategorie: 1 a/b
Telefon: 0251 52005-75
Teilnahme-Gebühr:
36,00 Euro 
Stornierbar bis:
17.10.2022 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe
Referent/in:
Prof. Dr. Heiko Alexander Schiffter-Weinle
Veranstaltungsinformation:
Damit die Dosis stimmt

Der richtige Wirkstoffgehalt einer Rezeptur ist essenziell, um Fehldosierungen zu vermeiden
und die Patientensicherheit zu gewährleisten. Häufig geht der Rezepturherstellung
die Berechnung der korrekten Einwaagen voran. Denn nicht immer sind standardisierte
Rezepturen verfügbar oder die Rezeptursubstanzen sind nicht in der Form erhältlich, wie
sie in der Verschreibung aufgeführt sind.

Lernziele:
> Mit dem Einwaagekorrekturfaktor richtig rechnen
> Verschiedene Wirkstoffsalze sicher verarbeiten
> Die wichtigsten Tipps und Tricks rund um das Mischen bzw. Verdünnen von
Lösungen, der Isotonisierung von flüssigen Zubereitungen und im Umgang mit
internationalen Einheiten kennen und anwenden
 

Fortbildung

Campus Pharmazie Online-Seminar: AMTS – inkl. Medikationsmanagement, Adhärenz

 
Do. 27.10. - 23.11.2022
Veranstaltung für Apotheker und Apothekerinnen
Anmerkung:
Die Approbation als Apotheker/in ist Voraussetzung für die Teilnahme.
AKWL-Mitglieder: Informtionen und Buchung direkt bei CaP Campus Pharmazie : https://www.campus-pharmazie.de/termine/ . Wählen Sie unter den Rabatt-Optionen "Netzwerk-Rabatt: Apothekerkammer Westfalen-Lippe" aus.
VANR:
16661
Punkte: 26
Ansprechpartner/in: Prof. Dr. Dorothee Dartsch, Jasmin Hamadeh
Kategorie: k. A.
Telefon: 040 / 18 17 07 98
Teilnahme-Gebühr:
Reguläre Teilnahmegebühr 980 Euro je Seminar, Mitglieder der AKWL erhalten eine Förderung der Kammer in Höhe von 30% sowie einen Netzwerkrabatt vom Campus Pharmazie in Höhe von 10% auf die Teilnahmegebühr 
Stornierbar bis:
k. A. 
Veranstalter:
CaP Campus Pharmazie
 

Fortbildung

Live-Online-Seminar: Der Geriatrische Patient: Achtung Niere. Dosisanpassung im Alter - Hintergrundwissen und Fallbesprechungen (Fortbildung Plus) (AMTS-relevant)

 
Mi. 02.11.2022
19:00 bis 21:00 Uhr
Seminar für Apotheker und Apothekerinnen
VANR:
16693
Punkte: 5
Ansprechpartner/in: Waltraud Dalhus
Kategorie: 1 a/b
Telefon: 0251 52005-32
Teilnahme-Gebühr:
30,00 Euro 
Stornierbar bis:
03.10.2022 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe
Referent/in:
Dr. Christian Fechtrup, Ina Richling
Veranstaltungsinformation:
Live-Online-Seminar ApothekerInnen

Der geriatrische Patient: Achtung Niere (Wiederholung)
Dosisanpassung im Alter - Hintergrundwissen und Fallbesprechungen

Im Schnitt werden Patient*innen über 75 Jahren mehr als acht Arzneimittel pro Tag verordnet. Mit zunehmendem Alter ist auch mit einer Abnahme der Nierenfunktion zu rechnen. Folglich hat die Dosisanpassung von Arzneistoffen bei nachlassender Nierenfunktion im klinischen Alltag eine hohe praktische Relevanz. Dosierungsfehler von Arzneimitteln bei Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion sind häufig und können entweder zu einer weiteren Schädigung der Niere und / oder zu einer Überdosierung und somit zu einer Gefährdung der Patientensicherheit führen. Im Rahmen dieses „Fortbildung Plus“ - Seminars soll an Patientenfällen beispielhaft gezeigt werden, wie arzneimittelbezogenen Probleme bei älteren Patienten mit Polypharmazie erkannt und gelöst werden können.

Lernziele:

> Die wichtigsten Arzneimittel benennen, die von einer Dosisanpassung an die Nierenfunktion betroffen sind
> Die glomeruläre Filtrationsrate (GFR) bestimmen und wissen, welche Parameter
dabei beachtet werden müssen
> Einschätzen, woran man Patient*innen mit einer eingeschränkten Nierenfunktion
auch ohne Laborparameter erkennen und gut beraten kan
 

Weiterbildung

LIVE ONLINE Klinische Pharmazie Seminar 4 "Spezielle Arzneimitteltherapie und Klinische Ernährung"

 
Sa. 05.11. - 13.11.2022
Seminar für Apotheker und Apothekerinnen
Anmerkung:
Seminarzeiten (inkl. Pausen) Stand: April 2022
Samstag, 05. Nov 22 8:30 - 17:30 Uhr online
Sonntag, 06. Nov 22 8:30 - 13:00 Uhr online
Freitag, 11. Nov 22 14:00 - 17:30 Uhr online
Samstag, 12. Nov 22 9:00 - 12:30 Uhr online
Sonntag, 13. Nov 22 9:00 - 13:30 Uhr online

VANR:
16536
Punkte: 20
Ansprechpartner/in: Susanne Gerke
Kategorie: 1 a/b
Telefon: 0251 52005-20
Teilnahme-Gebühr:
260,00 Euro 
Stornierbar bis:
03.10.2022 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe
Referent/in:
Prof. Dr. Sebastian Baum, Dr. Tilman Fey, Dr. med. Alexander Reich, Dr. Georg Rellensmann, Dr. Jan Hinnerk Stange
Veranstaltungsinformation:
Geriatrische Patienten, inklusive Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion
Onkologische Patienten, inkl. Palliativpatienten
Intensivmedizinische Patienten, inkl. Patienten mit Organersatzverfahren
Enterale und parenterale Ernährung
Pädiatrische Patienten, Frühgeborene


Weiterbildung

Allgemeinpharmazie Seminar B.5 Selbstmanagement im Apothekenalltag

 
Sa. 05.11.2022
09:00 bis 18:30 Uhr
Seminar für Apotheker und Apothekerinnen
Münster
VANR:
16870
Punkte: 8
Ansprechpartner/in: Susanne Gerke
Kategorie: 1 a/b
Telefon: 0251 52005-20
Teilnahme-Gebühr:
104,00 Euro 
Stornierbar bis:
05.10.2022 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe
Referent/in:
Anja Keck
Veranstaltungsinformation:
1. Persönliche und berufliche Entwicklung selbst gestalten
2. Für Motivation und Energie sorgen
3. Mehr Zeit für Ihre Ziele
4. Stress und Burnout vorbeugen

Fortbildung

Live-Online-Seminar: Journal Club: Arzneimittelwerbung kritisch beurteilt (FB plus)

 
Mo. 07.11.2022
12:00 bis 14:00 Uhr
Seminar für Apotheker und Apothekerinnen
Anmerkung:
zusätzlich für PharmazeutenInnen im Praktikum
zusätzlich für Studierende der Pharmazie

VANR:
16973
Punkte: 3
Ansprechpartner/in: Helen Achinger
Kategorie: 1 a/b
Telefon: 0251 52005-31
Teilnahme-Gebühr:
20,00 Euro 
Stornierbar bis:
24.10.2022 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe
Referent/in:
Dr. Iris Hinneburg, Dr. Oliver Schwalbe
 

Fortbildung

Live-Online-Seminar: QM verstehen Teil III (Wiederholung)

 
Mi. 09.11.2022
15:30 bis 18:00 Uhr
Seminar für Apotheker und Apothekerinnen und PTA
Anmerkung:
Das Seminar wird als Zoom-Meeting stattfinden.
Weitere Termine:
1. Juni
26. Oktober
VANR:
16473
Punkte: 3
Ansprechpartner/in: Vanessa Averhage
Kategorie: 1 a/b
Telefon: 0251 52005-75
Teilnahme-Gebühr:
29,00 Euro 
Stornierbar bis:
01.11.2022 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe
Referent/in:
Wolfgang Erdmann
Veranstaltungsinformation:
QM verstehen Teil 2 - mit den Zusatzbausteinen gemäß ISO 9001 Ihr QM-System wirksamer machen (Wiederholung)

Das Live-Online-Seminar ist in erster Linie für Apothekenleiter/-innen und Qualitätsmanagementbeauftragte gedacht. Voraussetzung für die Teilnahme an der Veranstaltung sind Grundkenntnisse über ein Qualitätsmanagementsystem, die z. B. in dem Live-Online-Vortrag „QM verstehen Teil 1“ vermittelt werden. In Teil 2 und Teil 3 werden zusätzliche Methoden und Anforderungen vermittelt, um ein zertifizierungsfähiges QM-System gemäß der Norm ISO 9001:2015 zu etablieren oder aufrecht zu halten. Schwerpunkte in Teil 2 sind neben den Grundlagen die Themen Kontext der Apotheke, Risiken und Chancen sowie die Managementbewertung. Die entsprechenden Arbeitshilfen der Apothekerkammer für die Umsetzung, wie z. B. Formulare und Merkblätter werden vorgestellt und als Download zur Verfügung gestellt. Für die Teilnahme wird nicht vorausgesetzt, dass in der Apotheke ein elektronisches QM-Handbuch genutzt wird. Der Umgang damit ist daher auch nicht Inhalt der Veranstaltung.

Lernziele:
• Die für eine Zertifizierung zusätzlich notwendigen Elemente eines QMS kennen.
• Eine Managementbewertung erarbeiten können.
• Beispiele für den Kontext der Apotheke nennen können.


Teilnahmeempfehlung: QM_verstehen_Teil_1 QM_verstehen_Teil_2 QM_verstehen_Teil_3
QMS gemäß ApBetrO X
QMS gemäß ISO 9001 X X X

Fortbildung

Live-Online-Seminar: Curriculum "Medikationsanalyse und Medikationsmanagement als Prozess" (AMTS-relevant)

 
Mi. 09.11.2022
09:00 bis 15:30 Uhr
Seminar für Apotheker und Apothekerinnen
Anmerkung:
*) Mitgliedern der Apothekerkammer Westfalen-Lippe und PhiP, die ihr Praktikum in einer Apotheke in Westfalen-Lippe absolvieren, wird keine Teilnahmegebühr berechnet.
VANR:
16929
Punkte: 7
Ansprechpartner/in: Meike Vogelpohl
Kategorie: 1 a/b
Telefon: 0251 52005-14
Teilnahme-Gebühr:
kostenlos für Mitglieder der AKWL* 
Stornierbar bis:
30.11.2022 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe
Referent/in:
Ina Richling, Dr. Isabel Waltering
Veranstaltungsinformation:
Das Seminar basiert auf dem Curriculum der Bundesapothekerkammer „Medikationsanalyse, Medikationsmanagement als Prozess“. Das Ziel des Seminars ist die Vermittlung von Kenntnissen zur Durchführung der Medikationsanalyse Typ 2a und des darauf basierenden Medikationsmanagements als Prozess. Die für die Medikationsanalyse und das Medikationsmanagement erforderlichen weitergehenden pharmazeutischen Kenntnisse und Fertigkeiten, wie z. B. Interaktionsmanagement, sind nicht Gegenstand des Curriculums.

Lernziele:
Nach Abschluss der Fortbildung wissen Apothekerinnen und Apotheker,
> welche Patientinnen und Patienten von Medikationsanalyse und Medikationsmanagement besonders profitieren.
> wie sie aufgrund der zur Verfügung stehenden Datenquellen die Gesamtmedikation des Patienten erfassen.
> wie sie auf Grundlage der pharmazeutischen AMTS-Prüfung arzneimittelbezogene Probleme erkennen und lösen können.

Fortbildung

Live-Online-Seminar: Curriculum "Medikationsanalyse und Medikationsmanagement als Prozess" (AMTS-relevant)

 
Di. 15.11.2022
09:00 bis 15:30 Uhr
Seminar für Apotheker und Apothekerinnen
Anmerkung:
*) Mitgliedern der Apothekerkammer Westfalen-Lippe und PhiP, die ihr Praktikum in einer Apotheke in Westfalen-Lippe absolvieren, wird keine Teilnahmegebühr berechnet.
VANR:
16930
Punkte: 7
Ansprechpartner/in: Meike Vogelpohl
Kategorie: 1 a/b
Telefon: 0251 52005-14
Teilnahme-Gebühr:
kostenlos für Mitglieder der AKWL* 
Stornierbar bis:
05.11.2022 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe
Referent/in:
Ina Richling, Dr. Isabel Waltering
Veranstaltungsinformation:
Das Seminar basiert auf dem Curriculum der Bundesapothekerkammer „Medikationsanalyse, Medikationsmanagement als Prozess“. Das Ziel des Seminars ist die Vermittlung von Kenntnissen zur Durchführung der Medikationsanalyse Typ 2a und des darauf basierenden Medikationsmanagements als Prozess. Die für die Medikationsanalyse und das Medikationsmanagement erforderlichen weitergehenden pharmazeutischen Kenntnisse und Fertigkeiten, wie z. B. Interaktionsmanagement, sind nicht Gegenstand des Curriculums.

Lernziele:
Nach Abschluss der Fortbildung wissen Apothekerinnen und Apotheker,
> welche Patientinnen und Patienten von Medikationsanalyse und Medikationsmanagement besonders profitieren.
> wie sie aufgrund der zur Verfügung stehenden Datenquellen die Gesamtmedikation des Patienten erfassen.
> wie sie auf Grundlage der pharmazeutischen AMTS-Prüfung arzneimittelbezogene Probleme erkennen und lösen können.

Fortbildung

Live-Online-Seminar: Curriculum "Medikationsanalyse und Medikationsmanagement als Prozess" (AMTS-relevant)

 
Do. 17.11.2022
09:00 bis 15:30 Uhr
Seminar für Apotheker und Apothekerinnen
Anmerkung:
*) Mitgliedern der Apothekerkammer Westfalen-Lippe und PhiP, die ihr Praktikum in einer Apotheke in Westfalen-Lippe absolvieren, wird keine Teilnahmegebühr berechnet.
VANR:
16927
Punkte: 7
Ansprechpartner/in: Meike Vogelpohl
Kategorie: 1 a/b
Telefon: 0251 52005-14
Teilnahme-Gebühr:
kostenlos für Mitglieder der AKWL* 
Stornierbar bis:
07.11.2022 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe
Referent/in:
Katrin Hecking, Dr. Georg Hempel
Veranstaltungsinformation:
Das Seminar basiert auf dem Curriculum der Bundesapothekerkammer „Medikationsanalyse, Medikationsmanagement als Prozess“. Das Ziel des Seminars ist die Vermittlung von Kenntnissen zur Durchführung der Medikationsanalyse Typ 2a und des darauf basierenden Medikationsmanagements als Prozess. Die für die Medikationsanalyse und das Medikationsmanagement erforderlichen weitergehenden pharmazeutischen Kenntnisse und Fertigkeiten, wie z. B. Interaktionsmanagement, sind nicht Gegenstand des Curriculums.

Lernziele:
Nach Abschluss der Fortbildung wissen Apothekerinnen und Apotheker,
> welche Patientinnen und Patienten von Medikationsanalyse und Medikationsmanagement besonders profitieren.
> wie sie aufgrund der zur Verfügung stehenden Datenquellen die Gesamtmedikation des Patienten erfassen.
> wie sie auf Grundlage der pharmazeutischen AMTS-Prüfung arzneimittelbezogene Probleme erkennen und lösen können.

Weiterbildung

Klinische Pharmazie LIVE ONLINE Seminar 6 "Hygiene, antimikrobielle Therapie, Medizinprodukte"

 
Fr. 18.11. - 27.11.2022
Seminar für Apotheker und Apothekerinnen
Anmerkung:
Seminarzeiten (inkl. Pausen) (Stand: April 2022)

Freitag, 18. November 2022 von 14:00 Uhr bis 18:30 Uhr
Samstag, 19. November 2022 von 09:00 Uhr bis 13:15 Uhr
Sonntag, 20. November 2022 von 09:00 Uhr bis 13:15 Uhr
Samstag, 26. November 2022 von 09:00 Uhr bis 13:15 Uhr
Sonntag, 27. November 2022 von 09:00 Uhr bis 13:15 Uhr
VANR:
16555
Punkte: 20
Ansprechpartner/in: Susanne Gerke
Kategorie: 1 a/b
Telefon: 0251 52005-20
Teilnahme-Gebühr:
260,00 Euro 
Stornierbar bis:
05.11.2022 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe
Referent/in:
Dr. rer. nat. Dagmar Horn, Dr. rer. nat. Dagmar Horn, Dr. med. Stefanie Kampmeier, PD Dr. Robin Köck, Dr. med. Christian Lanckohr, Dr. Julia Podlogar
Veranstaltungsinformation:
Relevante Infektionskrankheiten/leitliniengerechte Behandlung
Antibiotic Stewardship
Hygiene
Mikrobiologie
Allgemeine antiinfektive Therapiestrategien
Medizinprodukte


Fortbildung

Live-Online-Vortrag: Wegweiser (Re-)Zertifizierung – in 3 Schritten die (Re-)Zertifizierung optimal vorbereiten (Wiederholung)

 
Mi. 23.11.2022
20:00 bis 21:00 Uhr
Vortrag für Apotheker und Apothekerinnen und PTA
VANR:
16484
Punkte: 1
Ansprechpartner/in: Vanessa Averhage
Kategorie: 3
Telefon: 0251 52005-75
Teilnahme-Gebühr:
10,00 Euro 
Stornierbar bis:
15.11.2022 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe
Referent/in:
Wolfgang Erdmann
Veranstaltungsinformation:
Die Veranstaltung ist für alle geeignet, die vor der Beantragung einer Erst- bzw. Rezertifizierung des QM-Systems der Apotheke durch die Apothekerkammer Westfalen-Lippe stehen. Nach dem Live-Online-Vortrag wissen Sie, wie man sich optimal auf die (Re-)-Zertifizierung vorbereitet, wie die Beantragung erfolgt und wie das Zertifizierungsverfahren abläuft. Ergänzend werden Ihnen Arbeitshilfen und Formblätter für die Beantragung als Download zur Verfügung gestellt.

Lernziele:
• Die Fristen und Voraussetzungen für die Antragstellung zur (Re-)Zertifizierung kennen.
• Wissen, wie das Apothekenteam sich auf die (Re-)Zertifizierung vorbereiten kann.
• Den Ablauf des Zertifizierungsverfahrens und die Aufgaben des externen Auditors beschreiben können.


Weiterbildung

Weiterbildungszirkel zum Thema "Rezeptur" und "wichtige Informationen zur Prüfung"

 
Mi. 23.11.2022
15:00 bis 18:30 Uhr
Seminar für Apotheker und Apothekerinnen
Münster
Anmerkung:
Seminar ausschließlich für Weiterzubildende aus dem Gebiet Allgemeinpharmazie.

Die dezentralen Weiterbildungszirkel finden Sie im internen Bereich der Kammerhomepage unter "Informationen für Weiterzubildende".

VANR:
16943
Punkte: 4
Ansprechpartner/in: Susanne Gerke
Kategorie: 1 a/b
Telefon: 0251 52005-20
Teilnahme-Gebühr:
k. A. 
Stornierbar bis:
30.10.2022 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe
Referent/in:
Kattrin Hildebrandt, Dana Schreiner
Veranstaltungsinformation:
- Rezeptur
- wichtige Informationen zur Prüfung
- "wie helfe ich mir selbst?" Hinweise zum lösungsorientieren Arbeiten

Weiterbildung

LIVE-ONLINE Pharmazeutische Betreuung auf der Intensivstation

 
Sa. 26.11.2022
09:00 bis 13:15 Uhr
Seminar für Apotheker und Apothekerinnen
Anmerkung:
Die Veranstaltung ist ausgebucht! Bitte melden Sie sich trotzdem an!
Wir führen eine Warteliste und informieren Sie, sobald ein Platz frei wird.

Der Refresher richtet sich ausschließlich an Stationsapotheker, die bereits auf einer Intensivstation tätig sind. Dabei werden die grundlegenden Kenntnisse für die Arbeit in diesem Bereich aus der Weiterbildung „Klinische Pharmazie“ und der Bereichsweiterbildung „Medikationsmanagement im Krankenhaus“ vorausgesetzt.

Während der gesamten Veranstaltung können auch sehr gerne eigene Fallbeispiele der Teilnehmer mit eingebracht werden.

VANR:
16788
Punkte: 4
Ansprechpartner/in: Susanne Gerke
Kategorie: 1 a/b
Telefon: 0251 52005-20
Teilnahme-Gebühr:
52,00 Euro 
Stornierbar bis:
23.10.2022 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe
Veranstaltungsinformation:
Zu den Themen der Veranstaltung am Samstag, den 26. November 2022 (9:00 - 13:15 Uhr, Online via ZOOM) gehören u.a.:
- Dosierungsprobleme bei intensivmedizinischen Sonderfällen (u.a. ECMO)
- Gewebegängigkeit von Antiinfektiva
- Stolpersteine bei der Ernährung Teil II
? Besprechung von Fällen zu unterschiedlichen Themen im Bereich der Intensivmedizin

Fortbildung

Live-Online-Seminar: Journal Club: Arzneimittelwerbung kritisch beurteilt (FB plus)

 
Mi. 30.11.2022
10:00 bis 12:00 Uhr
Seminar für Apotheker und Apothekerinnen
Anmerkung:
zusätzlich für PharmazeutenInnen im Praktikum
zusätzlich für Studierende der Pharmazie

VANR:
16974
Punkte: 3
Ansprechpartner/in: Helen Achinger
Kategorie: 1 a/b
Telefon: 0251 52005-31
Teilnahme-Gebühr:
20,00 Euro 
Stornierbar bis:
16.11.2022 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe
Referent/in:
Dr. Iris Hinneburg, Dr. Oliver Schwalbe
 

Fortbildung

Live-Online-Vortrag: Kompaktschulung – das elektronische QM-Handbuch der Kammer optimal nutzen (Wiederholung)

 
Mi. 07.12.2022
20:00 bis 21:30 Uhr
Vortrag für Apotheker und Apothekerinnen und PTA
VANR:
16478
Punkte: 2
Ansprechpartner/in: Vanessa Averhage
Kategorie: 3
Telefon: 0251 52005-75
Teilnahme-Gebühr:
15,00 Euro 
Stornierbar bis:
27.11.2022 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe
Referent/in:
Wolfgang Erdmann
Veranstaltungsinformation:
Die Veranstaltung ist für alle geeignet, die das elektronische QM-Handbuch (eQMH) der Kammer für die Erstellung und Pflege der QM-Dokumentation nutzen oder nutzen werden. Nach dem Live-Online-Vortrag kennen Sie den grundsätzlichen Aufbau des Programms und die wesentlichen Funktionen. Dies wird anhand eines Musterhandbuches live demonstriert, wobei die Fragen der Zuhörer:innen aufgegriffen und Tipps und Tricks zur effektiven Nutzung des Handbuches vermittelt werden.

Lernziele:
• Antwort auf die individuellen Fragen zum Umgang mit dem eQMH erhalten.
• Den Aufbau des elektronischen QM-Handbuches und die wesentlichen Funktionen kennen.
• Tipps und Tricks beim Umgang mit dem eQMH kennen.

Weiterbildung

LIVE-ONLINE Infektiologie Refresher

 
Mi. 07.12.2022
16:00 bis 18:00 Uhr
Seminar für Apotheker und Apothekerinnen
Anmerkung:
Der Online-Refresher richtet sich an Weitergebildete der folgenden Bereiche:
?Klinische Pharmazie
?Infektiologie
?Medikationsmanagement im Krankenhaus

Diese Vorkenntnisse sind erforderlich!
VANR:
16840
Punkte: 5
Ansprechpartner/in: Susanne Gerke
Kategorie: 1 a/b
Telefon: 0251 52005-20
Teilnahme-Gebühr:
26,00 Euro 
Stornierbar bis:
23.11.2022 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe
Veranstaltungsinformation:
Fortbildung im Bereich „Infektiologie“ für Weitergebildete.

Um Infektionskrankheiten zu behandeln, ist es unabdingbar, die ständig neuen Informationen aus der Wissenschaft in den Alltag zu integrieren. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, möchten wir zukünftig eine regelmäßige, kurze Fortbildung im Bereich „Infektiologie“ anbieten. Auf diesem Weg können zeitnah Änderungen in Leitlinien und wissenschaftliche Erkenntnisse aus Literatur oder von Kongressen stets mit eingebracht und ihren möglichen Einfluss auf die tägliche Arbeit mit besprochen werden. Zudem wird durch die regelmäßige Besprechung von Fallbeispielen zusammen mit einem Arzt das Wissen aus der Weiterbildung stets präsent gehalten.

Fortbildung

Live-Online-Seminar: Curriculum "Medikationsanalyse und Medikationsmanagement als Prozess" (AMTS-relevant)

 
Fr. 09.12.2022
09:00 bis 15:30 Uhr
Seminar für Apotheker und Apothekerinnen
Anmerkung:
*) Mitgliedern der Apothekerkammer Westfalen-Lippe und PhiP, die ihr Praktikum in einer Apotheke in Westfalen-Lippe absolvieren, wird keine Teilnahmegebühr berechnet.
VANR:
16931
Punkte: 7
Ansprechpartner/in: Meike Vogelpohl
Kategorie: 1 a/b
Telefon: 0251 52005-14
Teilnahme-Gebühr:
kostenlos für Mitglieder der AKWL* 
Stornierbar bis:
15.11.2022 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe
Referent/in:
Ina Richling, Dr. Isabel Waltering
Veranstaltungsinformation:
Das Seminar basiert auf dem Curriculum der Bundesapothekerkammer „Medikationsanalyse, Medikationsmanagement als Prozess“. Das Ziel des Seminars ist die Vermittlung von Kenntnissen zur Durchführung der Medikationsanalyse Typ 2a und des darauf basierenden Medikationsmanagements als Prozess. Die für die Medikationsanalyse und das Medikationsmanagement erforderlichen weitergehenden pharmazeutischen Kenntnisse und Fertigkeiten, wie z. B. Interaktionsmanagement, sind nicht Gegenstand des Curriculums.

Lernziele:
Nach Abschluss der Fortbildung wissen Apothekerinnen und Apotheker,
> welche Patientinnen und Patienten von Medikationsanalyse und Medikationsmanagement besonders profitieren.
> wie sie aufgrund der zur Verfügung stehenden Datenquellen die Gesamtmedikation des Patienten erfassen.
> wie sie auf Grundlage der pharmazeutischen AMTS-Prüfung arzneimittelbezogene Probleme erkennen und lösen können.

Fortbildung

ATHINA-Symposium (AMTS-relevant)

 
Sa. 10.12.2022
15:00 bis 18:00 Uhr
Vortrag für Apotheker und Apothekerinnen
Münster
Anmerkung:
Abschlussveranstaltung für AMTS-Manager - Gäste sind herzlich willkommen!
VANR:
16568
Punkte: 3
Ansprechpartner/in: Meike Vogelpohl
Kategorie: 3
Telefon: 0251 52005-14
Teilnahme-Gebühr:
kostenlos 
Stornierbar bis:
05.12.2022 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe
Veranstaltungsinformation:
Arzneimitteltherapiesicherheit (AMTS) beschäftigt sich mit der optimalen Organisation des Medikationsprozesses. Ziel ist es, Medikationsfehler und damit vermeidbare Risiken für den Patienten bei der Arzneimitteltherapie zu verringern. Nicht zuletzt durch die Aktionspläne der Bundesregierung wird der gesellschaftliche Bedarf für AMTS zunehmend anerkannt. Hier gilt es die Rolle der Apotheke als Sicherheitsbarriere im Hochrisikoprozess Arzneimitteltherapie zu definieren und weiterzuentwickeln. AMTS „steckt“ auch in der novellierten Apothekenbetriebsordnung. Sie wird im Gleichklang mit der neuen pharmazeutischen Tätigkeit Medikationsmanagement genannt. Hier wird die gesamte
Medikation des Patienten, einschließlich der Selbstmedikation, wiederholt analysiert. Ziel ist es, die Arzneimitteltherapiesicherheit und die Therapietreue zu verbessern, indem arzneimittelbezogene Probleme erkannt und gelöst werden. In Westfalen-Lippe hat sich das Ausbildungsapothekenkonzept „Apo-AMTS“ etabliert, das gemeinsam von der AKWL und der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster durchgeführt wird. Im Rahmen dessen konnten bislang mehr als 1.000 Apotheker und Pharmazeuten im Praktikum zu AMTS-Managern ausgebildet werden. Zur
Qualifikation gehören auch in der Apotheke durchgeführte Medikationsanalysen bei mindestens fünf Patienten. Die interessantesten Fälle werden Ihnen die AMTS-Manager während dieses Symposiums als Kurzvorträge vorstellen. Weiterhin werden wir auch diskutieren, wie sich Arzneimitteltherapiesicherheit in den Apothekenalltag integrieren
lässt und wie die Zusammenarbeit mit Ärzten und Pflegekräften funktionieren kann. Am Ende des Symposiums findet eine feierliche Übergabe der Zertifikate an die AMTS-Manager statt, gefolgt von einem „Get-together“ mit Imbiss.

Fortbildung

Seminar: Crash-Kurs für approbierte Wiedereinsteiger - Startup für pharmazeutische Mitarbeiter mit ausländischen Abschlüssen

 
Sa. 10.12. - 11.12.2022
09:00 bis 19:00 Uhr
Seminar für Apotheker und Apothekerinnen
Münster
VANR:
16812
Punkte: 16
Ansprechpartner/in: Helen Achinger
Kategorie: 1 a/b
Telefon: 0251 52005-31
Teilnahme-Gebühr:
kostenlos 
Stornierbar bis:
02.12.2022 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe
Referent/in:
Bettina Kneißel, Dr. Kirsten Lennecke, Dr. Oliver Schwalbe, Dr. Hiltrud von der Gathen
Veranstaltungsinformation:
Wollen Sie als Apothekerin/Apotheker nach kürzerer oder längerer Berufspause wieder in den Apothekenalltag einsteigen? Wollen Sie wieder auf den neusten Stand der Apothekenpraxis kommen?
Dann ist unser Fortbildungsangebot, der Crash-Kurs für approbierte Wiedereinsteiger, genau das Richtige für Sie!

Die folgenden Themen werden problemorientiert besprochen:
- Abgabe rezeptpflichtiger Arzneimittel (7h)
- Selbstmedikation (5h)
- Rezeptur (3)
- Bewertung von Informationen (1h)
Auch rechtliche Themen spielen eine Rolle und werden integriert.

Fortbildung

Live-Online-Seminar: ATHINA-Aufbauseminar 1

 
Fr. 16.12.2022
09:00 bis 17:30 Uhr
Seminar für Apotheker und Apothekerinnen
Anmerkung:
Diese Fortbildung wird als Live-Online-Veranstaltung mit Zoom durchgeführt.

*) PhiP, die ihr Praktikum in einer Apotheke in Westfalen-Lippe absolvieren, aber noch nicht Mitglied sind, wird ebenfalls keine Teilnahmegebühr berechnet. In diesem Fall ist eine Anmeldung per E-Mail an amts@akwl.de erforderlich.
Alle Mitglieder der AKWL melden sich bitte hier über den Veranstaltungskalender online an.

VORAUSSETZUNG FÜR DIE TEILNAHME AN DEN ATHINA-AUFBAUSEMINAREN 1-3:
1. Vorherige Teilnahme an der ATHINA-Basisschulung "Curriculum Medikationsanalyse und Medikationsanalyse als Prozess"
2. Mindestens 10 Stunden Tätigkeit in einer von der AKWL akkreditierten Ausbildungsapotheke (öffentliche oder Krankenhausapotheke).
3. PhiP müssen außerdem von einer/einem Approbierten begleitet werden, es sei denn, in der Ausbildungsapotheke ist schon ein*e AMTS-Manager*in tätig.
VANR:
16932
Punkte: 8
Ansprechpartner/in: Meike Vogelpohl
Kategorie: 1 a/b
Telefon: 0251 52005-14
Teilnahme-Gebühr:
kostenlos für Mitglieder der AKWL* 
Stornierbar bis:
30.11.2022 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe
Referent/in:
Jan Bas, Ina Richling, Dr. Isabel Waltering
Veranstaltungsinformation:
Medikationsanalyse am Beispiel Diabetes, Asthma/COPD, Bluthochdruck/Herzinsuffizienz

Fortbildung

Live-Online-Seminar: ATHINA-Aufbauseminar 2

 
Fr. 20.01.2023
09:00 bis 17:30 Uhr
Seminar für Apotheker und Apothekerinnen
Anmerkung:
Diese Fortbildung wird als Live-Online-Veranstaltung mit Zoom durchgeführt.

*) PhiP, die ihr Praktikum in einer Apotheke in Westfalen-Lippe absolvieren, aber noch nicht Mitglied sind, wird ebenfalls keine Teilnahmegebühr berechnet. In diesem Fall ist eine Anmeldung per E-Mail an amts@akwl.de erforderlich.
Alle Mitglieder der AKWL melden sich bitte hier über den Veranstaltungskalender online an.

VORAUSSETZUNG FÜR DIE TEILNAHME AN DEN ATHINA-AUFBAUSEMINAREN 1-3:
1. Vorherige Teilnahme an der ATHINA-Basisschulung "Curriculum Medikationsanalyse und Medikationsanalyse als Prozess"
2. Mindestens 10 Stunden Tätigkeit in einer von der AKWL akkreditierten Ausbildungsapotheke (öffentliche oder Krankenhausapotheke).
3. PhiP müssen außerdem von einer/einem Approbierten begleitet werden, es sei denn, in der Ausbildungsapotheke ist schon ein*e AMTS-Manager*in tätig.
VANR:
16933
Punkte: 8
Ansprechpartner/in: Meike Vogelpohl
Kategorie: 1 a/b
Telefon: 0251 52005-14
Teilnahme-Gebühr:
kostenlos für Mitglieder der AKWL* 
Stornierbar bis:
10.01.2023 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe
Referent/in:
Andreas Förster, Dr. Oliver Schwalbe, Dr. Isabel Waltering
Veranstaltungsinformation:
Medikationsanalyse am Beispiel Demenz, Rheuma und Osteoporose, KHK/Vorhofflimmern

Fortbildung

Live-Online-Seminar: ATHINA-Aufbauseminar 3

 
Sa. 04.02.2023
09:00 bis 17:30 Uhr
Seminar für Apotheker und Apothekerinnen
Anmerkung:
Diese Fortbildung wird als Live-Online-Veranstaltung mit Zoom durchgeführt.

*) PhiP, die ihr Praktikum in einer Apotheke in Westfalen-Lippe absolvieren, aber noch nicht Mitglied sind, wird ebenfalls keine Teilnahmegebühr berechnet. In diesem Fall ist eine Anmeldung per E-Mail an amts@akwl.de erforderlich.
Alle Mitglieder der AKWL melden sich bitte hier über den Veranstaltungskalender online an.

VORAUSSETZUNG FÜR DIE TEILNAHME AN DEN ATHINA-AUFBAUSEMINAREN 1-3:
1. Vorherige Teilnahme an der ATHINA-Basisschulung "Curriculum Medikationsanalyse und Medikationsanalyse als Prozess"
2. Mindestens 10 Stunden Tätigkeit in einer von der AKWL akkreditierten Ausbildungsapotheke (öffentliche oder Krankenhausapotheke).
3. PhiP müssen außerdem von einer/einem Approbierten begleitet werden, es sei denn, in der Ausbildungsapotheke ist schon ein*e AMTS-Manager*in tätig.
VANR:
16934
Punkte: 8
Ansprechpartner/in: Meike Vogelpohl
Kategorie: 1 a/b
Telefon: 0251 52005-14
Teilnahme-Gebühr:
kostenlos für Mitglieder der AKWL* 
Stornierbar bis:
25.01.2023 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe
Referent/in:
Jan Bas, Dr. Thomas Bauch, Dr. Christian Radke, Ina Richling, Dr. Olaf Rose
Veranstaltungsinformation:
Medikationsanalysen bei Patienten mit Onkologika, Immunsuppressiva, Depression/Parkinson und Interaktionsmanagement im Rahmen der Medikationsanalyse

Fortbildung

Live-Online-Seminar: Curriculum "Medikationsanalyse und Medikationsmanagement als Prozess" (AMTS-relevant)

 
Do. 09.02.2023
09:00 bis 15:30 Uhr
Seminar für Apotheker und Apothekerinnen
Anmerkung:
*) Mitgliedern der Apothekerkammer Westfalen-Lippe und PhiP, die ihr Praktikum in einer Apotheke in Westfalen-Lippe absolvieren, wird keine Teilnahmegebühr berechnet.
VANR:
16928
Punkte: 7
Ansprechpartner/in: Meike Vogelpohl
Kategorie: 1 a/b
Telefon: 0251 52005-14
Teilnahme-Gebühr:
kostenlos für Mitglieder der AKWL* 
Stornierbar bis:
31.01.2023 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe
Referent/in:
Katrin Hecking, Dr. Georg Hempel
Veranstaltungsinformation:
Das Seminar basiert auf dem Curriculum der Bundesapothekerkammer „Medikationsanalyse, Medikationsmanagement als Prozess“. Das Ziel des Seminars ist die Vermittlung von Kenntnissen zur Durchführung der Medikationsanalyse Typ 2a und des darauf basierenden Medikationsmanagements als Prozess. Die für die Medikationsanalyse und das Medikationsmanagement erforderlichen weitergehenden pharmazeutischen Kenntnisse und Fertigkeiten, wie z. B. Interaktionsmanagement, sind nicht Gegenstand des Curriculums.

Lernziele:
Nach Abschluss der Fortbildung wissen Apothekerinnen und Apotheker,
> welche Patientinnen und Patienten von Medikationsanalyse und Medikationsmanagement besonders profitieren.
> wie sie aufgrund der zur Verfügung stehenden Datenquellen die Gesamtmedikation des Patienten erfassen.
> wie sie auf Grundlage der pharmazeutischen AMTS-Prüfung arzneimittelbezogene Probleme erkennen und lösen können.

Fortbildung

Live-Online-Seminar: Curriculum Medikationsanalyse und Medikationsmanagement als Prozess (AMTS-relevant)

 
Di. 07.03.2023
09:00 bis 15:30 Uhr
Seminar für Apotheker und Apothekerinnen
Anmerkung:
* Mitgliedern der Apothekerkammer Westfalen-Lippe und PhiP, die ihr Praktikum in einer Apotheke in Westfalen-Lippe absolvieren, wird keine Teilnahmegebühr berechnet.
VANR:
16983
Punkte: 7
Ansprechpartner/in: Meike Vogelpohl
Kategorie: 1 a/b
Telefon: 0251 52005-14
Teilnahme-Gebühr:
kostenlos für Mitglieder der AKWL* 
Stornierbar bis:
28.02.2023 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe
Referent/in:
Christian Schulz, Dr. Oliver Schwalbe
Veranstaltungsinformation:
Das Seminar basiert auf dem Curriculum der Bundesapothekerkammer „Medikationsanalyse, Medikationsmanagement als Prozess“. Das Ziel des Seminars ist die Vermittlung von Kenntnissen zur Durchführung der Medikationsanalyse Typ 2a und des darauf basierenden Medikationsmanagements als Prozess. Die für die Medikationsanalyse und das Medikationsmanagement erforderlichen weitergehenden pharmazeutischen Kenntnisse und Fertigkeiten, wie z. B. Interaktionsmanagement, sind nicht Gegenstand des Curriculums.

Lernziele:
Nach Abschluss der Fortbildung wissen Apothekerinnen und Apotheker,
> welche Patientinnen und Patienten von Medikationsanalyse und Medikationsmanagement besonders profitieren.
> wie sie aufgrund der zur Verfügung stehenden Datenquellen die Gesamtmedikation des Patienten erfassen.
> wie sie auf Grundlage der pharmazeutischen AMTS-Prüfung arzneimittelbezogene Probleme erkennen und lösen können.

Weiterbildung

Interessentenliste Weiterbildungsbereich Geriatrische Pharmazie
Vielen Dank für Ihr Interesse an dieser Bereichsweiterbildung! Bei einer ausreichend hohen Zahl an Interessenten, werden wir die Weiterbildung anbieten und Sie zeitnah über die Termine der Seminarblöcke informieren. Vorausichtlicher Beginn: 2024

 
Mo. 01.05.2023
Seminar für Apotheker und Apothekerinnen
Münster
VANR:
16925
Punkte:
Ansprechpartner/in: Margret Nagel
Kategorie: 1 a/b
Telefon: 0251 52005-43
Teilnahme-Gebühr:
1.300,00 Euro 
Stornierbar bis:
k. A. 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe

Fortbildung

ATHINA-Symposium (AMTS-relevant)

 
Sa. 13.05.2023
15:00 bis 18:00 Uhr
Vortrag für Apotheker und Apothekerinnen
Münster
Anmerkung:
Abschlussveranstaltung für AMTS-Manager - Gäste sind herzlich willkommen!
VANR:
16940
Punkte: 3
Ansprechpartner/in: Meike Vogelpohl
Kategorie: 3
Telefon: 0251 52005-14
Teilnahme-Gebühr:
kostenlos 
Stornierbar bis:
05.05.2023 
Veranstalter:
Apothekerkammer Westfalen-Lippe
Veranstaltungsinformation:
Arzneimitteltherapiesicherheit (AMTS) beschäftigt sich mit der optimalen Organisation des Medikationsprozesses. Ziel ist es, Medikationsfehler und damit vermeidbare Risiken für den Patienten bei der Arzneimitteltherapie zu verringern. Nicht zuletzt durch die Aktionspläne der Bundesregierung wird der gesellschaftliche Bedarf für AMTS zunehmend anerkannt. Hier gilt es die Rolle der Apotheke als Sicherheitsbarriere im Hochrisikoprozess Arzneimitteltherapie zu definieren und weiterzuentwickeln. AMTS „steckt“ auch in der novellierten Apothekenbetriebsordnung. Sie wird im Gleichklang mit der neuen pharmazeutischen Tätigkeit Medikationsmanagement genannt. Hier wird die gesamte
Medikation des Patienten, einschließlich der Selbstmedikation, wiederholt analysiert. Ziel ist es, die Arzneimitteltherapiesicherheit und die Therapietreue zu verbessern, indem arzneimittelbezogene Probleme erkannt und gelöst werden. In Westfalen-Lippe hat sich das Ausbildungsapothekenkonzept „Apo-AMTS“ etabliert, das gemeinsam von der AKWL und der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster durchgeführt wird. Im Rahmen dessen konnten bislang mehr als 1.000 Apotheker und Pharmazeuten im Praktikum zu AMTS-Managern ausgebildet werden. Zur
Qualifikation gehören auch in der Apotheke durchgeführte Medikationsanalysen bei mindestens fünf Patienten. Die interessantesten Fälle werden Ihnen die AMTS-Manager während dieses Symposiums als Kurzvorträge vorstellen. Weiterhin werden wir auch diskutieren, wie sich Arzneimitteltherapiesicherheit in den Apothekenalltag integrieren
lässt und wie die Zusammenarbeit mit Ärzten und Pflegekräften funktionieren kann. Am Ende des Symposiums findet eine feierliche Übergabe der Zertifikate an die AMTS-Manager statt, gefolgt von einem „Get-together“ mit Imbiss.

Ansprechpartner

Waltraud Dalhus
Abteilung Aus- und Fortbildung, AMTS
T 0251 52005-32
F 0251 5200569
E-Mail-Adresse anzeigen
Nachricht schreiben

Monika Schlusemann
Abteilung Aus- und Fortbildung, AMTS
Bismarckallee 25
48151 Münster
T 0251 52005-68
F 0251 52005-69
E-Mail-Adresse anzeigen
Nachricht schreiben

Meike Vogelpohl
Abteilung Aus- und Fortbildung, AMTS
T 0251 52005-14
F 0251 52005-69
E-Mail-Adresse anzeigen
Nachricht schreiben