Deutlich mehr als 200.000 Euro Spendengelder
Spendenprojekt "Eine Dosis Zukunft" auch im siebten Jahr erfolgreich

Für das Jahr 2015 ziehen die Apothekerkammer und die Kindernothilfe erneut eine positive Bilanz ihres gemeinsamen Hilfsprojekts „Eine Dosis Zukunft“: „Im Laufe des Jahres 2015 sind mehr als 37.000 Euro an Spendengeldern für die Kinder in den Slums von Kalkutta zusammengekommen“, freut sich Kammerpräsidentin Gabriele Regina Overwiening. Seit dem Projektstart im Dezember 2009 haben die Apotheken in Westfalen-Lippe – mit tatkräftiger Unterstützung ihrer Kunden und Patienten – insgesamt 216.000 Euro gesammelt. „Wir sind zuversichtlich, dass wir in diesem Jahr die Marke von 250.000 Euro übertreffen werden.“

Dokumente im internen Bereich
Erklärung über Betriebshaftpflichtversicherung

Gemäß § 30 Nr. 4 Heilberufsgesetz NRW (HeilBerG) sind die Kammerangehörigen, die ihren Beruf ausüben, verpflichtet, eine Berufshaftpflichtversicherung zur Deckung sich aus ihrer Berufstätigkeit ergebenden Haftpflichtansprüche abzuschließen und während ihrer Berufstätigkeit aufrecht zu erhalten, soweit nicht zur Deckung der Schäden Vorsorge durch eine Betriebshaftpflichtversicherung getroffen ist.

Wir haben im internen Bereich das notwendige Dokumente zur Erklärung für Sie vorbereitet.

Mitteilung bis zum 15. März 2016
Personalverzeichnis und Umsatzerklärung

Wie in den vergangen Jahren stehen Ihnen seit Jahresbeginn erneut alle notwendigen Dokumente zur Mitteilung Ihres Personalverzeichnisses sowie zur Einreichung Ihrer Umsatzerklärung online zur Verfügung.

Im internen Bereich steht allen Apothekeninhaberinnen und -inhabern das Formular für die Umsatzerklärung/en des Jahres 2015 sowie das für Ihre Apotheke(n) bestimmte Personalverzeichnis zur Verfügung.

32 Schließungen bei nur zwölf Neueröffnungen
Zahl der Apotheken in Westfalen-Lippe sinkt im zehnten Jahr in Folge

Die Zahl der Apotheken in Westfalen-Lippe geht weiter zurück. Zum zehnten Mal in Folge gab es am Jahresende eine negative Bilanz. 32 Schließungen standen zwölf Neueröffnungen gegenüber, berichtet Dr. Andreas Walter, Hauptgeschäftsführer der Apothekerkammer Westfalen-Lippe (AKWL). Damit sank die Zahl der Apotheken binnen Jahresfrist von 2.040 auf 2.020. Die stärksten Rückgänge waren in den Städten Dortmund (-5) und Gelsenkirchen (-3) zu verzeichnen. In 24 weiteren Städten schloss 2015 je eine Apotheke ihre Pforten.

Apothekerhaus wird barrierefrei
"Historische Apotheke" eröffnet im Sommer 2016 an der Bismarckallee in Münster

Das Apothekerhaus am Aasee wird ab dem Frühsommer 2016 auch eine „echte“ Apotheke beherbergen. Im Gebäude an der Bismarckallee wird eine historische Apotheke aus dem Jahr 1643 ihren Platz finden. Außerdem votierten die Delegierten des Apothekerparlamentes mit großer Mehrheit für einen barrierefreien Umbau des Apothekerhauses. "Wir als Institution des Gesundheitswesens sehen uns in der Verpflichtung, unser Haus auch für Besucher mit Handicaps erreichbar zu machen“, sagt Hauptgeschäftsführer Dr. Andreas Walter.

Verleihung der Verdienstmedaille
Höchste Auszeichnung der Apothekerkammer für Margarete und Dr. Joachim Tautges

Margarete Tautges (Kamen) und ihr Ehemann Dr. Joachim Tautges (Dortmund) sind für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement mit der höchsten Auszeichnung der Apothekerkammer Westfalen-Lippe (AKWL) geehrt worden. Kammerpräsidentin Gabriele Regina Overwiening verlieh ihnen in Münster im Rahmen der Dezember-Sitzung des westfälisch-lippischen Apothekerparlamentes die Verdienstmedaille der AKWL - unter stehenden Ovationen der Delegierten.

Apothekerkammer und -verband luden zum "Flüchtlingsgipfel"
"Wir setzen auf die Versorgung der Flüchtlinge durch die Apotheken vor Ort"

Zu einem „westfälisch-lippischen Flüchtlingsgipfel“ luden der Apothekerverband und die Apothekerkammer Westfalen-Lippe am Dienstag ihre Sprecherinnen und Sprecher aus den 27 Kreisen und kreisfreien Städten sowie die Amtsapotheker und Vertreter der zuständigen Bezirksregierung Arnsberg nach Münster ein. 80 Teilnehmer folgten der Einladung in die neuen Räumlichkeiten des Apothekerverbandes am Willy-Brandt-Weg in Münster. Im Mittelpunkt der dreistündigen Veranstaltung stand der Austausch: „Der Großteil der Herausforderungen, die sich durch die Flüchtlingswelle stellen, werden vor Ort, in den Städten und Kreisen gestemmt.

Gesundheitstipps

10.02.2016

Teenies: Früh ins Bett für gute Noten

Auch die Schlafenszeit am Wochenende spielt bei den schulischen Leistungen eine Rolle.]]>